Sonntag, 31. Januar 2016

der Wahnsinn - Farbenmix Amelie....

I haven't sewn cloths and with knits for a quite long time.
I don't know, I didn't feel at all like doing so.
But I have a lot of knits in my stash, and I committed to reduce my stash significantly this year. So here we go.
The pattern is a very old German one - Amelie by Farbenmix.
I have sewn it two times before in tiny sizes.
This was a labor of love, I wanted to do flat lock seams, needed to practice for hours and hated the results...
But my daughter loves the tunic-dress. and so it's okay. The journey is the goal, right?
I think I need to sew more constantly with knits, to keep my skills alive and rollin'
Let's do this!


Ehrlich, ich bin mittlerweile so alt, ich sollte es besser wissen....
....aber sich gnadenlos zu überschätzen scheint ähnlich alterslos zu sein wie Pickel.
und ungefähr so toll.



Ich habe in letzter Zeit wenig Kleidung genäht, aber einen guten Stapel Bekleidungsstoffe hier liegen.
Auf Facebook gibt es zur Zeit einen Farbenmix ABC-Sew Along, also dacht ich: Ran an Stoff und Schnittmuster.
Und mal gleich mit A anfangen und eine Amelie nähen.
die letzte habe ich in Gr. 80 genäht....

Diesmal 110/116.
Abpausen ging schnell, wäre noch schneller gegangen, wenn ich nicht zwischendurch auf die Spur von Gr. 134 gerutscht wäre, aber egal.

Dann überlegt welcher Stoff, und mir viel ein, dass ich noch Nicky-Reste in der Garage habe. Aus 2010. Da habe ich mal eine Farbenmix Leni für Fiona mit genäht. Bis ich den Stoff gefunden hatte, vergingen ein paar Tage, aber heute hatte ich Zeit, also ran.



Und dann ging's los.
Ich könnte doch Flatlock-Nähte machen. Das habe ich erst einmal gemacht, mit gruseligem Ergebnis (das hätte ein Hinweise sein können....), also Ovi umgefädelt, und erst mal (immerhin, so schlau war ich) auf Stofffetzen geübt. nach ca. 45 Minuten sah es okay aus.
Also ran an die Kapuze. Die leider eine Kurve hat. 3x habe ich es aufgetrennt, dann gelassen wie es war (nein, ich zeige nicht, wie es aus der Nähe aussieht), dann die Schulternähte. Immerhin nicht wieder aufgetrennt, aber schön ist was anderes.
Dafür klappte das Covern des Kapuzen-Saums ohne Probleme. Erstaunlich, covern ist nicht mein Talent.

Dann die Ärmelausschnitt-Bündchen. Ich fand zwei knapp passende Reste in der perfekten Farbe. Konzentrieren, dass nichts schief geht...... und das erste link auf rechts angenäht statt rechts auf rechts. Ne, ist klar. also getrennt und noch mal. (Fluch....)

Zu diesem Zeitpunkt war ich ca. 3,5 Std dabei (ja. an einer Amelie.) und mit den Nerven zu Fuss. Ich habe die Seitennähte dann mit der Overlock genäht, regulär, statt Flatlock. Ich bin lernfähig.



Dann noch den Halsausschnitt und den unteren Abschluss gecovert (perfekt im ersten Anlauf. Ich staune). Fertig.

Der Tochter gefällt es, ich bin fertig. Fix und Fertig. Und frage mich ernsthaft, ob es nicht doch wesentlich sinnvoller ist, Kleidung einfach fertig zu kaufen.
Nun ja, der ganze hier lagernde Jersey wird entweder vernäht oder muss verkauft werden. Und Nicky kaufe ich nie wieder, wirklich!



Mal sehen, wie es weitergeht. Ich glaube, ich nähe für Tessa auch noch mal eine Leni. Schnittmuster und Jersey habe ich ja noch, und der Pulli war echt hübsch.



Schnittmuster: Farbenmix Amelie
Stoff: Glücksmarie, Bündchen: JoAnn



Kommentare:

  1. Ach ja, so erging es mir heute beinernem Karnevalstüllrock mit meinem Ruffler. Letzen Endes habe ich Fältchen für Fältchen gesteckt...
    Sieht aber sehr süß und frisch aus!
    Eine gute neue Woche!
    Astrud

    AntwortenLöschen