Mittwoch, 31. Dezember 2014

Jahresrückblick?

Je mehr Jahresrückblicke ich gesehen und gelesen habe, um so frustrierter wurde ich.
SO VIELE tolle Sachen, die die anderen alle gemacht hatten! Und bei mir? tote Hose.
Schließlich habe ich dieses Jahr kaum was genäht....

Letztendlich habe ich die Zähne zusammengebissen, und meinen blog doch noch mal durchgeguckt und durchgezählt. Und konnte es kaum fassen.

Kaum genäht sind tatsächlich - alle Zahlen ca. Angaben, da ich nicht immer alles gebloggt habe -

12 Taschen
7 Kleider / Tuniken und 2 Leggings für die Tochter
1 Jacke für die Tochter
2 Blusen für mich
viele Elefanten
viele Kissen
viele kleine Kosmetiktaschen und anderer Kleinkram.

12 Taschen!
vielleicht sind die meinem Gedächtnis entschwunden, weil die meisten  nicht für mich waren.
So viele "AllesDrin" und "Josipas" habe ich verschenkt.

Genau wie die meisten Kissen. Und die Kosmetiktaschen.

7 Kleider - das Kind hat also quasi jeden 2 Monat ein neues genäht bekommen....


Dazu habe ich deutlich mehr mit meiner Cameo rumgespielt als das Jahr davor - auch im Papierbereich, und viele Karten gebastelt. Ein paar seht ihr hier auch.

Für mich selbst habe ich nicht viel genäht. Warum?
Dauert länger als für Kinder zu nähen,
verbraucht mehr teures Material,
für das  Zusammenkleben von ebooks für Damen braucht man eine masochistische Veranlagung,
und oft ist es dann hinterher noch nicht mal tragbar....

Auf der Collage dabei: mein Versuch einer Jackie (---> nicht tragbar),
meine Elianebluse ( ---> wäre tragbar, wenn ich eine Lösung für den Abschnitt finden würde).
Nicht dabei: die Japan Sew-Along Bluse. Die ist theoretisch gelungen, allerdings hat der Markierstift Flecken hinterlassen, die partout nicht rausgehen wollen. Die Flecken auf den Abnähern (Busen) und im Rücken sind wenig dekorativ.
Gestern habe ich mir noch eine Leggings genäht, und die trage ich heute tatsächlich. Aber Bilder von mir in Leggings wollt ihr nicht sehen. Wirklich. Aber bequem sind sie. Und warm.

Nehme ich mir für's nächste Jahr was vor? Ich glaube nicht.
Ich muss eindeutig sagen, dass Nähen für mich nur ein Hobby ist. Und zwar eins unter vielen.
Ich will nur noch dann nähen, wenn ich wirklich Lust dazu habe. Bestimmt auch mal wieder was für mich. Und natürlich für die kleine Tochter.

Eins der Ziele für nächstes Jahr ist ausserdem, weiterhin nur wenig neuen Stoff zu kaufen und meinen "Stash beyond life expectancy" (Stoffvorrat höher als die Lebenserwartung) weiter abzubauen.
Manche Stoffe werden übrigens nicht zu Klassikern, die überleben sich nur selbst. Nur mal so als Lebensweisheit (Willi Waschke, anybody? oder Püdorf?)

Eben mehr wenig Stoff für Projekte, die ich dann tatsächlich auch realisieren kann - und keine Vorratshaltung.
Der neue Stoff von Tula Pink mit Queen Elisabeth


und double gauze von Cotton+Steel


müssen allerdings ohne Zweifel sein, das steht schon fest.


Ich habe (mal wieder ) wieder angefangen zu stricken. Das macht mir wirklich Spass, und man kann es auch unterwegs und auf dem Sofa machen. Auch eine Häkeldecke steht auf meiner To-Do Liste, also der Klopapierrolle. 5000 Blatt.

Und dann habe ich wieder deutlich mehr gelesen als die letzten Jahre. Auch hier habe ich bei amazon reingeluschert und 77 gelesene Bücher gezählt (und 5 die ich angefangen habe, aber nicht fertig gelesen). Papierbuch? kein einziges, 2014, glaube ich.
Das Verhältnis von englisch zu deutsch liegt dabei bei 80 Prozent englisch zu 20 deutsch. Ich komme einfach viel schneller und billiger an englische Bücher, und mir ist es mittlerweile egal, ob ich auf englisch oder deutsch lese. Wahnsinn. Hätte ich nie gedacht.
Nachdem ich dieses Jahr viel Schrott *hüstel* gelesen habe, ist mein guter Vorsatz für 2015, mehr literarisch wertvolles zu lesen.

In diesen Ferien fertigstellen will und werde ich auf jeden Fall noch den 365Tage-Quilt.
Da ich schon super schönes Flanell für die Rückseite gekauft habe und den genialsten aller Stoffe für das Binding gefunden habe


bin ich auch super motiviert und zuversichtlich, dass das klappt.

Und dann sehen wir einfach weiter, wie es weitergeht. Ich bin gespannt.

Happy 2015!

Montag, 29. Dezember 2014

Drei Beauty-Queens

In den USA ist es üblich, Lehrer - und auch die Menschen, die im Kindergarten (amerikanisch: preschool) arbeiten, sind hier Lehrer - mit Geschenken zu bedenken.

Für die drei Lehrerinnen in Tessas Kindergarten habe ich daher dieses Jahr Kosmetiktaschen genäht. Ich habe noch kurz getestet, ob ich auf pattydoos Susie umschwenken soll,





mich aber dann letztendlich doch - wie immer *g* - für Hoppenstedts entschieden.
Weihnachten und Hoppenstedt gehören einfach zusammen wie Tannenbaum und Lametta ;-)

Ich hoffe, sie gefallen.



Schnittmuster: pattydoo Susie,  Farbenmix Lieselotte Hoppenstedt
Stoff: aus meiner Restekiste (Riley Blake Chevron, Robert Kaufman London Calling, Amy Butler, Lecien - aber fragt mich nicht, wo mein Autoschlüssel ist!)

Sonntag, 28. Dezember 2014

Stoffschätzchen

meine bisherige Bilanz der Farbenmix Adventskalender Taschen ist nicht so berauschend. Die Eulen-Tasche habe ich nicht mitgezählt (war auch ganz gut, das wäre nicht so meins gewesen), die Skippy-Einzelteile liegen hier noch irgendwo rum.
Aber dieses Jahr war gefiel mir die Vorschau sehr gut, und ich war dabei.

Jeden Tag nähen habe ich aber nicht geschafft. Irgendwie liegt mir dieses 20min Stückchen Nähen auch nicht so. Und ich habe wirklich Tage, wo ich es wirklich noch nicht mal schaffe, 20 Minuten zu nähen. Obwohl das bestimmt auch an schlechter Zeiteinteilung bzw. Nutzung liegt. Muss ich mir mal Gedanken drüber machen ;-)

Jedenfalls meine Tasche is mehr oder minder in 2 Arbeitsgängen entstanden, mit 2-3 kleineren Arbeitsanfällen (Schnittmuster ausdrucken, irgendwas zuschneiden oder zusammensuchen) dazwischen, einmal am 13. Dezember und dann gestern Abend (27. Dezember). Aber ich habe jeden Morgen als erstes geguckt wie es weitergeht *lach*

Also, hier ist mein Cotton+Steel Stoffschätzchen:





Wie man sieht, habe ich auf das vordere rechteckige Guckloch verzichtet. Zum einen hatte ich nicht genug Kombination Cotton + Steel, zum anderen wollte ich die Pferde nicht köpfen. Der Druck ist so groß, da bot es sich an, ihn einfach ohne Verstümmelungen zu nutzen.
Die Eingriffsasche auf der Rückseite finde ich allerdings genial, ich nutze Taschen-Außentaschen konsequent, lasse allerdings fast immer den Reißverschluss offen - also ideal für mich.





In meiner Sammlung war zum Glück noch ein robusterer Endlos-Reißverschluss in Knallpink, der gut zum Stoff passte. Für meinen Geschmack könnte die Lücke auf der linken Seite kleiner sein, aber das geht schon so.

Die Tasche ist echt gross, da befindet sich ein 1,60m grosser Fleecerückseiten-Quilt drin, und es ist oben noch Luft....



Aber die Tasche steht auch von alleine (Pellon sei's gedankt...).
Wie man sieht, habe ich auch auf die Innentasche verzichtet. Ich nutze die nie, in keiner von meinen Taschen.


Mein Reißverschluss-Endstück ist auch Cotton+Steel - ich überlege aber noch, den Reißverschluss noch ein Stück zu kürzen. Irgendwie steht das doch arg über. Mal sehen, was ich nach ein paar Tagen denke. Ist ja kein großes Problem, das noch zu ändern.

Hier noch mal ein Detailbild von dem tollen Cotton+Steel Stoff. Mustang von Rachida Cole-Heynes, in pink und Canvas. Mit richtigem Gold Druck.  Eigentlich bin ich nicht so die Gold-Glitzer Bling-Bling Tante, aber ich finde, zu dem coolen grafischen Mustang Druck mit dem türkisfarbenen Schatten und dem derben Leinen-Canvas ist das ein toller Kontrast.



Herzlichen Dank jedenfalls an das Farbenmix-Team für die tolle Aktion und das praktische Schnittmuster! 
Ich habe die Tasche jetzt schon mal mit meinem Kram beladen, und auch wenn meine Jüngste endlich groß genug ist, das ich keine Mami-Bag mehr brauche, freue ich mich doch über die Größe der Tasche - ich glaube, ich zeige euch bei Gelegenheit mal, womit eine Alltagstasche bei mir so beladen ist....

Schnittmuster: Farbenmix - Adventskalendertasche 2014 "Stoffschätzchen"

Stoff: Cotton+Steel, Mustang-Canvas: The Intrepid Thread, alle Kombistoffe (größtenteils aus einer genialen Restetüte) von Wooden Gate Quilts,
braunes Pseudo-Leder: JoAnn


Donnerstag, 18. Dezember 2014

und dann kam Polly....

Ich könnte so vieles berichten....
...wenn ich nur die Zeit hätte, blog posts zu verfassen.

Sorry. Ein neuer Job, seit Oktober, eine Familie und ein Hauhalt lassen wenig Zeit für's Nähen, und noch weniger für's bloggen. Wenn ihr mir auf Instagram folgt, habt ihr aber eigentlich auch schon alles gesehen, was ich in letzter Zeit so produziert habe.....

Und auch wenn dies die Saison für gute Vorsätze ist: das wird sich nächstes Jahr nicht wesentlich ändern, denke ich. Mehr als sporadische Posts wird es hier nicht geben.

okay, aber nun wenigstens ein paar Bilder meines letzten Werkes, und zwar aus gutem Grund:

Polly, das Schnittmuster, das ich benutzt habe, gibt es noch bis Heilig Abend (glaube ich) bei Aprilkind kostenlos zum runterladen. Ganz, ganz herzlichen Dank dafür!
Im Sommer hatte ich ja schon eine Eve von Aprilkind genäht, und auch dieses Schnittmuster ist ausserordentlich gut gemacht - sehr gut fotografiert, sehr gut verständliche Arbeitsschritte. Und auf alle Knackpunkte noch mal extra ausdrücklich hingewiesen, so dass man nicht erst hinterher schlauer ist.

Also, es gibt wirklich keinen Grund, das tolle Geschenk nicht zu nutzen und sich Polly kostenlos runterzuladen!




Sieht aus wie 2x das gleiche Bild, ne? Ist es aber nicht - einmal die Vorderseite (mit Reissverschluss-Tasche) und einmal die Rückseite (ohne Vortasche, dafür mit Webband über der Naht).

Das Schnittmuster ist asymmetrisch - was das unterscheiden von Vorder- und Rückseite auf Bildern echt schwierig macht....

Eigentlich sollte man auf der Vorderseite die Eingrifftasche per Naht "vernichten" (schliessen), aber ich finde sie ganz praktisch. Das einzig blöde ist, dass man dadurch eine offen liegende Naht innen hat - aber nun gut.

Die Tasche bekommt die Lehrerin meines jüngeren Sohnes zu Weihnachten (ja, in den USA ist das nicht nur erlaubt, sonder sogar üblich, den Lehrern Geschenke zu machen - nichts mit Bestechung), aber als Klassengeschenk. Ich habe es geschafft, mich zur Elternvertreterin wählen zu lassen. Weiss auch nicht, wie das passieren konnte. Zusammen mit einem Spa-Gutschein in beachtlicher Höhe.

Ich finde die Tasche übrigens echt praktisch, und werde mir auch noch mal eine nähen - die quasi DIN A4 Höhe in Kombination mit der Reisverschluss-Tasche lässt sie mir ideal erscheinen für Gelegenheiten, wo man mit einem Papierwerk, das schnell greifbar sein muss (Lageplan, Stadtplan, Schülerliste, Einkaufsliste) durch die Gegend laufen muss, während man seine Wertsachen (Portemonnaie, Handy, Schlüssel) sicher in der RV-Tasche verstauen kann.

Damit entlasse ich euch in die Weihnachtsferien ;-)
hier wird das Leben toben, 3-4 Kinder täglich zu Hause, Weihnachten, daneben weiter ein bisschen arbeiten - bloggen wird da wieder hintenüberfallen....

Haltet die Ohren steif, wir lesen uns, nur unregelmässig, hoffentlich auch nächstes Jahr wieder. Oder wann immer ein paar Minuten Zeit sind.

Fröhliche Weihnachten und ein friedliches, fröhliches 2015
Tina

Schnittmuster: aprilkind, Polly
Stoff: Lecien: Isso Ecco (Blumenleinen), Robert Kaufmann (Essex yarn dyed linen), Julia Rothman typewriter for Windham (leider ziemlich vergriffen), Webband Farbenmix

PS die Tochter hat dieses Jahr immerhin ein Weihnachtskleid bekommen. Mit Stoff und Schnittmuster, die ich letztes Jahr gekauft hatte, wozu ich dann aber nicht gekommen bin.....


büschn gross noch... passt auch noch nächstes Jahr. Und da nähe ich dann mit dem Schnittmuster und dem Stoff, die ich für dieses Jahr gekauft habe, das nächste Weihnachtskleid. Oder übernächstes Jahr *lol*

Dienstag, 14. Oktober 2014

Zeitmangel / No time at all

ist hier das vorherrschende Thema.
Ich nähe seit 3 Wochen an einem Kleid, das theoretisch in 3 Stunden genäht sein könnte. oder so.
(Außer, man macht den Tunnelzug so eng, das man kein Gummi mehr einziehen kann. So wie ich).

Ich kann jetzt schon versichern: das wird nicht besser werden in nächster Zeit.

Aber immerhin, wenn ein Geburtstag ansteht, schaffe ich es immer noch mal, mich aufzuraffen, eine Kissenhülle zu nähen. Erstens finde ich das netter als zum weiteren Plastik-Spielzeug-Geschenkberg beizutragen und zweitens macht mir das richtig Spass. Ikea-Kisseninletts habe ich immer in der Garage liegen, und Stoffreste habe ich genug für 100 weitere Kissenhüllen.
Die meisten freuen sich ausserdem sehr darüber.

no time at all. And that won't change the weeks to come.
I am sewing a simple peasant dress for three weeks now. Could have been finished in 3 hours, according to the sewing community.

But: when there is a birthday, I get myself to make a pillow cover. I like to give them away as birthday presents, because I kind of loath these plastic-toy-mountains I always see at these occasions. And I love to make these projects - creative, low costs and fun.
I use IKEA pillow inserts and my infinite scrap stash to make them.







no pattern, fabrics from my stash, the embroidery files are by kunterbuntdesign, designer Susalabim.

kein Schnittmuster, Stoffe aus meiner Sammlung, die Stickdateien sind beide von kunterbuntdesign / Susalabim 

Donnerstag, 2. Oktober 2014

und dann war da noch....



.... das messenger-Gespräch, gefolgt von einem 90 minütigem Telefonat mit meiner Freundin,
in dem wir uns einig waren, dass manchmal einfach alles shitastic ist.

Und weil ich wusste, dass ich kurz darauf einen Boten nach Deutschland hier haben würde, der dafür sorgen konnte, dass das kleine Geschenk schnell genug in Deutschland ist, dass der Witz noch nicht verpufft ist, bevor er ankommt, habe ich schnell mal eine Kleinigkeit genäht und gestickt.






Als Schnittmuster kamen spontan nur die Kosmetiktasche von Fr. Liebstes oder die Mini-Gretelies in Frage, und da auf der grossen Mini-Gretelies einfach mehr Platz ist und die Tasche noch vielseitiger einsetzbar ist (die ist so gross, da passt sogar ein mini-ipad oder ebook-reader rein - und genau dafür wird sie jetzt auch benutzt), ist es dann - mal wieder ;-) - eine Mini-Gretelies geworden.
Hach, ich liebe so Schnittmuster, die ich einfach so auf dem Kopf nähen kann ohne viel nachzugucken oder nachzudenken. Dass ich das Schnittmusterteil jedes Mal wieder neu ausdrucken muss, verrate ich aber nicht.


(grosse Mini-Gretelies hinter Ipad Mini)

Meine Freundin hat sich jedenfalls darüber gefreut, und ich freue mich, dass ich ihr eine Freude machen konnte, und geteilt shitastic ist jedenfalls besser als einfach nur shitastic.

Den Stoff habe ich von Bettina von Emmeline-Design bekommen. Ich finde ihn ganz traumhaft und er kontrastiert so wunderbar zu shitastic an sich. Danke, Bettina!

Und so landete diese lovely Tasche mit der ehrlichen Botschaft in den (hoffentlich) glücklichen Händen meiner Freundin.



Euch allen ein wunderschönes, hoffentlich ganz und gar nicht shitastiges  Wochenende - ich arbeite anti-zyklisch Freitag, Samstag und habe Sonntag 5 Familienmitglieder im Haus - wir lesen uns!


PS solche bösen Wörter darf man in den USA übrigens gar nicht sagen. Niemals nicht.

PPS: die Kosmetiktasche ist gefüttert, und eignet sich daher auch sehr gut zum Abbremsen der Schäden, die entstehen, wenn man wiederholt den Kopf auf die Tischkante knallen lässt. Von daher besonders gut auch für Konferenzen / Meetings geeignet.
Dabei kann man sie auch zur non-akustischen Wortmeldung benutzen. Spart einem die Fusseln am Mund.
Wollte ich nur noch mal erwähnt haben.

Schnittmuster: Mini-Gretelies by Gretelies
Stoff: Emmeline-Design
Webband: Tilda, glaube ich. War auch ein Geschenk von einer Freundin. Aber noch einer anderen ;-)

Mittwoch, 1. Oktober 2014

the cottage mama daphne wrap dress - run and play!

Yes, it was some weeks ago I finished this dress, but I didn't find time earlier to blog about it.

I had the option to get the pattern either as a paper pattern or as pdf - and I opted for the paper pattern. Usually, I work mostly with pdfs, but I truly enjoyed that I didn't have to print out, glue together and cut out. Instead, I just needed to copy (using freezer paper). The instructions come as a handy color printed brochure. Loved it.

I decided to make a completely reversible dress - might in come handy in case of stains on the go.

The pattern is super easy and fast to sew up, and because all of the seems are hidden in the two fabric layers, there isn't even any need to finish the seems. Awesome pattern for everybody who is starting to sew garments and / or doesn't have a (working) serger.

So, here are some  (lol) pictures of my daughter in the dress:











I just the last rest of my Kaufman yarn dyed essex in black for the dress, and some Riley Blake print for the other side. The unicorn is an old application kit sold by FARBENMIX years ago.
all of the ribbons are form Farbenmix as well, the pink lacey trim is by Riley Blake.

I really like how the dress turned out - and it is possible to wear it as it is now (up to 90 degrees in the bay area now) and later with an undershirt, leggings and boots in fall / winter.

pattern: the cottage mama - daphne wrap dress

want to see more awesome denim cloths for kids - follow the link to round 3 of the project run and play sew along!


Mittwoch, 10. September 2014

WIP wednesday - kurzes Lebenszeichen

Ich dachte, ich sage mal kurz  Bescheid, dass es mich noch gibt....

nicht viel Zeit zum Nähen momentan, aber das muss jetzt hier mal sein - WIP




Das ist zweimal das selbe Kleid bzw. die zwei Teile des Kleides - es wird nämlich ein Wende-Wickelklleid im Schürzenstil.

Mittlerweile sind die beiden Teile auch schon zusammengesteckt, und ich hoffe mal, ich bekomm es heute Abend fertig - wobei da noch der Elternabend im Weg steht *seufz*

Just blogging to say I am still alive.
NO time to sew right now, but I need to make this.

These are two dresses or two parts of the same dress - it will be a reversible wrap dress, when finished.

I already pinned both parts together, and I will hopefully finish it tonight - to bad there is back to school night on the calendar as well *sigh*


Freitag, 8. August 2014

lebt sie noch?

Yupp.

alles im grünen Bereich.
Ich mache nur gerade Urlaub.
In Deutschland.
nach 3,5 Jahren das erste Mal zurück in Hamburg.

genäht habe ich natürlich, trotz aller guten Hoffnung, nicht viel. Bis auf eine Sache, die zeige ich euch gleich.

Aber Stoff gekauft wie blöde *hust*
also wenn ich zurück bin, muss ich wieder loslegen, sonst äh...

der erste Stoffladen, in dem ich war, ist der zauberhafte BM Stoffladen in Buxtehude.
den meine Freundin gibt dort Taschennäh-Kurse, und sie hat mich zu meinem Geburtstag dort zum Nähcafe eingeladen.
Beim Nähcafe bekommt man einen Nähmaschinenplatz UND Kaffee UND Kuchen.

Ich habe ausserdem noch ein Schnittmuster bekommen - EVE - und alle Zutaten. Aber das war mein Geburtstagsgeschenk, das gehört nicht zum Nähcafe *g*

Und da sah dann so aus:

ein Mädchentraum - Birgits rosa Küche


lecker selbstgebackner Kirsch-Schoko-Marzipan-Kuchen


Latte aus rosa Tassen mit Cupcake Löffel


Deer Zuschneidetisch. Voll praktisch, so was hätte ich auch gerne.


Das doppelte Evchen....
eine für mich genäht, eine für meine Freundin....





etwas erstaunt war ich von der Grösse  der Tasche - entweder da ist beim Drucken was schief gelaufen, oder mit dem Anleitungsbild stimmt was nicht - denn das oben ist die grosse Grösse.
die ist aber wirklich höchstens so gross wie die kleine Grösse auf dem Titelblatt der Anleitung (also hier die pink-schwarze). Und mein Laptop passt leider auch nicht rein *heul*
ich wollte / brauchte mehr so was in Grösse von der grau-gelben Tasche....

Oben ist sie noch ohne Ösen und Tragegurt zu sehen, hat sie mittlerweile, und sich im Alltagstest auch bewährt. Nur grösser könnte sie für mich deutlich sein.
Ein Tragefoto reiche ich noch mal nach.

weil in der Anleitung so oft  "uni" und "edel schlicht" erwähnt wurde, musste ich natürlich das Gegenteil machen *g* und habe mich spontan in das tolle, auffällige Wachstuch mit den Gesichtern und dem französischen Text entschieden.

Die Anleitung ist wirklich super gut und einfach geschrieben, die Tasche echt fix genäht , und sie macht mit der Kellerfalte wirklich was her.
eine "Mutti"-Tasche ist es leider nicht, mehr eine "ich"Tasche - kindle, Portemonnaie, Schlüssel, Handy und Kosmetikbeutel passen rein, dann ist aber auch Schluss. daher für mich eher eine Ausgeh-Tasche.  Ich näh sie mir wohl noch mal grösser, und in einem ganz anderen Design. So aus Prinzip.

Am Montag geht es jetzt nach knapp 8 Wochen wieder nach Hause, und dann wird auch die Nähmaschine aus ihrem Wellness-Center geholt, wo sie Spa-urlaub gemacht hat, und es geht wieder los mit dem Nähen. Ich freu mich schon....

Ich zeige euch dann noch weitere Bilder von meiner "Tour de Stoffladen" und hoffentlich auch das, was daraus entsteht....

und wenn ihr mal in Buxtehude vorbeikommt, was sich wirklich lohnt, dann schaut da unbedingt rein im Stoffladen - am besten Donnerstagvormittag zum Nähcafe, das macht wirklich Spass! Oder vielleicht auch zu einem Nähkurs? Und dann gibt es da noch so wunderbare Läden wie die "süsse Sünde" wo man sich vorher oder hinterher stärken kann, so wie meine diesjährige Neuentdeckung eat more cake, wo man nicht nur leckere Cup Cakes und Kuchen essen kann, sondern auch seiner Liebe zu Rice-Geschirr frönen kann - gefährlich, gefährlich....

Stoff: Wachstuch, alles von BM Stoffladen in Buxtehude
Schnittmuster: Eve, Aprilkind


PS: für alle, die lieber US-Stoffe günstig wollen:
bei the Intrepid Thread gibt es dieses Wochenende kostenlosen Versand innerhalb der USA und 1/2 Versandkosten international - also bis zu 8 yard Stoff in einem Flat Rate Umschlag fur 14 Dollar.
Und die neu aufgelegte, normale Baumwollstärke Kollektion "far, far away" von Heather Ross ist eingetroffen. (die war bisher nur als Gauze oder Leinen von Kokka erhältlich, begriffen und ging zu Liebhaberpreisen über den etsy oder ebay Tresen....)
Versandkostenanpassung erfolgt beim check out automatisch.
möchte jemand raten, wer sich nicht beherrschen konnte?


Mittwoch, 11. Juni 2014

Geschenk

Im Gegensatz zu Deutschland, wo es ja verboten ist, Lehrer zu beschenken (zumindest, wenn sie verbeamtet sind), ist es hier sehr üblich am Ende des Schuljahres ein grosses Geschenk zu machen - die Lehrer geben die Klasse jeweils am Schuljahresende ab, die Kinder werden neu aufgeteilt und bekommen dann im nächsten Schuljahr einen neuen Lehrer.

Meist gibt es eine Gutscheinkarte, denn Lehrer verdienen hier sehr schlecht und während der 10 Wochen Sommerferien gar nicht.

Und weil man Gutscheinkarten ja wenigstens schön verpacken kann, habe ich unserer Elternvertreterin "classroom parent" angeboten, eine nette Verpackung zu nähen.

Und so sieht sie aus:




Das Schnittmuster ist kostenlos und wirklich sehr, sehr gut. Wenn ich erst gelesen und dann geschnitten hätte, hätte ich mir sogar eine überflüssige Naht gespart.
Dafür habe ich auf die Wendeöffnung in der Seitennaht vom Futter verzichtet, ich habe an der oberen Kante eine Wendeöffnung gelassen, die ich dann beim knappkantigen Absteppen, das sowieso vorgesehen war, geschlossen habe - insofern dann wieder eine Naht gespart ;-)

Das ist so Typ "Lands End Tote", nur individueller und innen gefüttert ( die von Land's End ist innen offen verarbeitet)

Lässt sich schnell nähen und toll individualisieren - eine Reißverschluss-Innentasche oder eine aufgesetzte Vortasche zwischen den Trägern wäre super einfach einzufügen!

Von mir ein 3 faches Daumen hoch!

Die Tasche wird morgen überreicht - letzter Schultag - unfassbar, die Zeit rast! und dann sind 8 Wochen Sommerferien.
Ab 26 August habe ich dann ein preschool Kind, einen Zweitklässler, einen Achtklässler und einen Sophomore (10 Klässler).

Schnittmuster: Ginabeanquilts

Stoff: den Canvas habe ich geschenkt bekommen, der blau weisse Stoff ist von Fabric.com (glaube ich, gut abgelagert), das rotgepunktete Webband ist selbstklebend und war ebenfalls ein Geschenk (aus Deutschland)

Sonntag, 8. Juni 2014

sunday update

schnelles update, während meine rund-um-die-Uhr-Beschäftigungs-Therapie "Sendung mit der Maus" guckt:

Quick update while my occupational therapy is watching a German TV episode:

genäht: Lillesol & Pelle Basic No 31.
das geht wirklich fix, und ist ein sehr nettes Basic-Kleid mit Optionen
(missachted das unwillige, den Bauch vorstreckenden Modell. Ich hatte nix zum Bestechen da)


darauf: Einhorn von Millizwergenschön
das geht nicht schnell, ist aber toll ;-)

I made a new basic summer dress, pretty quick sew.
The embroidery was nothing quick, but so cute.




ausserdem: (mal wieder) eine Josipa als Geburtstagsgeschenk. Einzige Vorgabe war: Kind liebt orange. Super! mal nicht pink!
das kleine Modell mit Bobby von Tinimini.

A birthday present Josipa, only requieremt: orange
I settled for mochi linen with a bobby embroidery



Statt Klett (hatte ich nicht in einer passenden Farbe) einer der tollen Druckknöpfe aus meinem Farbenmix Creativa Gewinnpaket. Ist der cool?

Instead of velcro (I didn't have anything that went with the fabric) one of the awesome buttons from the Farbenmix Creativa package I won.


Und weil sich die grosse Tochter eine Pinselrolle wünscht, durfte sie sich gestern im Stoffladen auch Stoff aussuchen. Und das sage ich NIE, NIE, NIE wieder weil ich ernsthaft nicht wusste, dass es ausser japanischen Stoffen noch mehr gibt, die 18 Dollar den yard kosten *röchel*.

Und ich habe mir noch ein neues Werkzeug mitgenommen, einen Fadenschneider. Mal gucken, ob der so cool ist wie ich hoffe.

And my oldest want to have a paint brush role. I let her choose the fabric. epic fail: I didn't know there was any fabric but japanese that is priced at $18 a yard. Gasp.

new tool for me: Thread cuter. hope it is as awesome as it looks.


(Birch, camp sur)


Die letzte Schulwoche steht an, und eine ganze Menge last minute Projekte. Mal sehen, was ich schaffe.....
Last week of school ahead, and a lot of last minute sewing.
Hang in, friends!