Dienstag, 27. Januar 2015

Warum nur?

habe ich dieses Schnittmuster nicht schon früher genäht?



Ich weiß, dass das "divided basket" pattern von Noodlehead hier in den USA mega-beliebt ist.
Wollte ich auch schon lange mal nähen.

Am Sonntag habe ich es endlich gemacht. Man, wie oft hätte ich sowas schon brauchen können?
Ich habe schon direkt Ideen für mindestens 10 weitere davon....

Das interessante an dem Ding ist natürlich die Abtrennung in der Mitte, von der ich null Vorstellung hatte, wie das gehen sollte. War aber ganz einfach. Und ja, ist eigentlich auch ganz logisch.

Da ich die Unterteilung mit Vlies verstärkt hatte, stand schon das unverstärkte Futter des Korbs von allein aufrecht. Hammer.



Zum nähen habe ich ca. 2 - 2.5 Stunden gebraucht. Inkl bebügeln von reichlich Teilen mit Vlies.
Geht beim nächsten Mal aber bestimmt noch schneller, wenn man nicht ständig in die Anleitung gucken muss.

Dann war er fertig:





Ich bin mir nicht sicher, ob die Henkel so meins sind, aber die sind ja eigentlich auch egal ;-)

Den Korb kann man prima aus Resten nähen, wenn man verschiedene Stoffe nimmt, so wie ich, dann kommt man mit jeweils 0,5m oder weniger von allem aus.

Der Korb ist super beliebt als "Baby Shower" Geschenk (mit Windeln und Babypflegeartikeln) aber natürlich auch für vieles andere super zu gebrauchen.

Meiner ist für mein CAL "crochet along" 2015 Projekt.

Und das sieht so aus:



lins die Wolle (9 Knäule), rechts das Knäul, das gerade dran ist, und die "Decke"


"wenn ich groß bin, werde ich eine Decke" (Die Häkelblume, 26.01.2015)

vorne in den Vortaschen ist Platz für die Anleitung, eine Schere und die Häkelnadel. Eine Stopfnadel muss da auch noch rein.

Und so ist alles allzeit bereit ;-)


Den Crochet Along kann man übrigens auch auf Deutsch folgen, nämlich hier:



Das habe ich übrigens auch gemacht, da musste ich dann nämlich nicht drüber nachdenken, ob ein Double Crochet jetzt eine feste Masche ist (englisch) oder ein Stäbchen (amerikanisch). Oder war es umgekehrt?

Ich übernehme übrigens keine Haftung oder komme für Folgekosten auf, die beim Betrachten meines Blogs entstehen oder beim Anklicken von Links. Und da ich sowieso immer an allem Schuld bin 
(-->Mutter<--), stört mich das auch nicht.

Und jetzt arbeite ich mal noch ein bisschen weiter, damit ich heute Abend noch ein bisschen Zeit zum Häkeln einschieben kann.

divided basket pattern: Noodle-head (unbedingte Empfehlung, die Anleitung ist hervorragend!)
Stoff: aus meinem Regal. Washi von Rashida Coleman Hale, Tula Pink Fox Field Happy Dots, Henkel, Futter und Abtrennung weiß ich gerade nicht, kann ich aber nachsehen, wenn es dringend ist.


Wolle: knitpicks, Comfy Worsted, Häkelnadel: Clover (aber die ist zu dick) 

Kommentare:

  1. Ich bewundere den Korb schon seit langem, trau mich aber nicht heran, denn mein Englisch rostet seit meinen dreimonatigen Aufenthalt in GB 1971 vor sich hin ( Fehlinvestition, denn ich war immer dem Mittelmeerraum zugewandt ). Vielleicht kannst du mich ja weiter ermutigen...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Den wollte ich auch schon immer nähen ... vielleicht wage ich mich dann einfach jetzt mal dran. Ich MUSS ja nix mehr nähen, sondern kann, falls ich will und so.
    Dein Korb ist wunderschön geworden! Ich bin schon sehr gespannt auf die Decke!

    AntwortenLöschen
  3. Der Korb ist ja genial. Ich brauche unbedingt ein Zuhause für meine neue Häkeldecke. 😆 Die Knäuel sind dieses Mal doppelt so groß und passen nicht in den Taschenspieler vom letzten Jahr. Danke für den Tip, ICH kannte den gar nicht.
    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Böse hab ich das mit dem Schuld sein auch nicht gemeint ;) - ich bleibe aber beim Zickzack - ich glaub die Blümchen übersteigen meine Geduld....

    AntwortenLöschen