Freitag, 9. Januar 2015

der 365 Tagee Quilt

Ich habe es geschafft.

Okay, ich habe die Verlängerung fast gnadenlos ausgeschöpft - bis 11.01 ist Zeit, heute ist der 09.01 - und dabei geflucht wie ein Seemann. Aber er ist fertig.






Warum es länger gedauert hat?


  • Weil ich leider immer ein "auf den letzten Drücker -  Macher bin. Ich wünschte, ich könnte das irgendwie ändern (mit über 40 ist man zu alt, oder? bitte sagt ja *g*)

  • Weil ich im Sommer sage und schreibe 8 Wochen gar nicht hier war. Und dann erst mal den Beginn des neuen Schuljahres über die Bühne bringen musste.

  • Weil ich im Laufe des Jahres ein paar Jobs bekommen habe, von denen ich Anfang des Jahres noch nicht ahnen konnte, und die dann einfach mal wichtiger waren.

  • Weil einer von diesen Jobs beinhaltet, dass ich morgens um 6.00 Uhr aus dem Bett muss. Das heisst, nach mitternächtliches Nähen ist einfach nicht mehr drin - siehe oben, Ü40. Man merkt es dann irgendwie doch....

Egal, nun isser fertig! Okay, das ist ein kleines bisschen geschummelt, an ein paar Stellen am Binding muss ich noch mal per Hand dran, aber das habt ihr jetzt mal nicht gelesen

Er besteht aus 12 Rechtecken, jeweils 6 x 5 Quadrate groß, wovon jedes 5 inch oder 12,5 cm groß ist. Oder war, vor dem Zusammennähen.
Also aus 360 einzelnen Quadraten.
Er ist fast 2m breit und fast 2,20m lang - King Size. Einmal und nie wieder, das Ding ist so unhandlich und schwer, das ist unfassbar....

Für die Quadrate habe ich 1 Charmpack benutzt, das ich letztes Jahr beim Wichteln bekommen habe, ein Charmpack graue Quadrate, um ein bisschen Ruhe reinzubringen, und dann ganz, ganz viele Stoffe aus meinem Vorrat und von Stoffen, die ich im Laufe des letzten Jahres gekauft und vernäht habe. Ausserdem alle Charms, die immer in Julies Lieferungen dabei sind, und Charms, die ich bei 3 verschiedenen fabric swaps gekauft habe - beim japanische Stoffe swap, beim fussy cut swap und beim rainbow swap.
Ausserdem sind 3 Stoffe dabei, die ich in der Restekiste von Emmeline gefunden habe - darunter der geniale "Fussballweltmeisterschaft"Stoff.

Für die Rückseite habe ich mich für Flannel entschieden - ich wollte keinen Fleece nehmen, aber etwas haben, was sich doch ganz nett anfühlt. Das war ein black friday Schnäppchen.


Weil der natürlich nicht breit genug lag, ist er aus 2 Teilen zusammengesetzt. Über die Naht habe ich einen streifen von dem Bindung-Stoff genäht, weil ich fand, dass das gut aussieht. Amis geben sich immer viel Mühe mit ihren Quilt-Rückseiten, das war mein Versuch *g*




Das Binding sollte eigentlich schwarz-weiß oder grau-weiß gestreift sind - wie ich das von Red Pepper Quilts abgeguckt habe und schon mehrfach gemacht habe - aber dann ist mir im Stoffladen der genialste 365 Tage Stoff aller Zeiten in die Arme gesprungen. Darüber bin ich immer noch total glücklich, weil passender zum Thema kann ein Stoff wirklich nicht sein. Never ever.



Das Binding habe ich dann mit Hilfe meines Janome binder attachments angebracht, den ich zum ersten Mal seit 3 Jahren oder so benutzt habe. Das Teil ist mega-genial, erfordert aber ein bisschen Geduld, Übung und vielleicht auch Glück. Von allem hatte ich nicht so richtig viel, weswegen das Binding weit entfernt von perfekt ist, aber das ist für mich okay. Ich bin auch nicht perfekt, wir passen da gut zusammen. Und zeigen tue ich es euch jetzt auch nicht.
Falls ihr euch ansehen wollt, wie der funktioniert: das geht so.



Ich muss mal gucken, ob ich noch bessere Bilder machen kann - draußen, wenn es wieder hell ist - aber wenn nicht: Hier ist er. Und zwar da, wo er auch zu liegen kommen wird: auf unserem Bett. Damit es schön aussieht, und als Zusatzdecke, weil unser Haus hundsmiserabel isoliert ist und es nachts oft ganz schön kalt wird.







 Mehr Bilder vom Entstehungsprozess findet ihr in meinem Instagram-Fotoalbum, hier noch ein paar der letzten Tage:


Ich baue dann mal den Anschiebetisch zusammen. 
Nach 4 Jahren in meinem Besitz


Um den Nutzen zu können, muss ich meinen ganzen Nähtisch Leerläufen.
Inkl. der Overlock.
Nicht praktisch. 



Das ist der halbe Quilt auf dem Bügeltisch. Stellt euch das in doppelt so gross vor....


die obere Hälfte des Tops auf dem Sofa. 
Arbeitspause.
Durchatmen.






Bis dahin sah das Binding echt super aus, dann habe ich ausversehen was verstellt.
An dieser Stelle habe ich letzte Nacht um 2.00 Uhr Schluss gemacht, da ging nichts mehr.
Super frustrierend.
Leider habe ich an diesem Punkt oft Tunnelblick: das Ende ist abzusehen, und ich will es nur noch schnell fertig bekommen. Dann geht in der Dunkelheit eine Sache nach der anderen schief, die Konzentration ist jenseits von Timbuktu, die Frustration wächst. Dann muss man aufhören. Und am nächten Tag ist einem dann oft ganz klar, warum das so nicht gehen konnte....




Kommentare:

  1. Ohhh, dein Quilt ist wunderwunderschön geworden. Ich bin auch Ü 40 und kann dich super verstehen. Du kannst so unheimlich stolz auf dich sein. TOLL!!!!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Der Quilt ist wirklich wunderschön. Und der Stoff fürs Binding ein Traum. Perfekter geht es nicht. Ich hab auch mit meiner Janome gequiltet. Der Anschiebetisch ist unentbehrlich.
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
  3. Und er ist schööön!-
    Gerne darfst du meine Karnevalsbeiträge im Unterricht einsetzen. Wenn du unter dem Lesezeichen "Karneval" schaust, wirst du sehr viel erfahren über die Art von Straßenkarneval in Köln, den ich feiere. Er unterscheidet sich sehr vom Sitzungs- oder Kneipenkarneval.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tina,
    dieser Quilt ist so wunderschön geworden! Hut ab, dass Du durchgehalten hast! Mir fehlen echt die Worte, so wunderbar toll finde ich ihn!
    LG, Simone

    AntwortenLöschen
  5. Superschön ist er geworden, dein Quilt! Ich bewundere Leute, die überhaupt die Nerven haben, so ein Mammutprojekt anzufangen ;-)
    Als ich Deinen ersten Absatz gelesen habe, fiel mir übrigens gleich folgender Spruch ein: "Ich habe so lange ein Motivationsproblem, bis ich ein Zeitproblem habe." Das kenne ich nur zu gut :-)
    LG Sabine

    AntwortenLöschen