Dienstag, 9. Oktober 2012

Kann es denn wahr sein? Ist es denn möglich? Ja,

je oh je was ich seh...
Ich trau meinen Augen kaum doch ich gesteh,
dass ich glaub .....



..... SIE IST FERTIG!!!!

langjaehrige, treue, aufmerksame (*g*) Leserinnen werden sich noch daran erinnern, dass ich vor laaaaaanger Zeit (im Fruehrjahr) mal begonnen habe, gemeinsam mit einer Reihe von Internet-Naehfreundinnen eine Tasche zu naehen. Also genau genommen haben wir am 30.04 damit begonnen, und einige waren auch schon am 23.04 fertig, weil sie einen Fruehstart hingelegt haben. Die letzten waren dann, glaube ich, so 6 Wochen spaeter fertig. Alle, ausser eine..... ICH .
Mein letztes Posting dazu war am 08.06., und ernsthaft, seitdem habe ich die fast ferige Tasche zwar ein paar mal hin- und her geraeumt , konnte mich aber null aufraffen. Heute habe ich es dann einfach gemacht, ich präsentiere: Die Langzeit El Porto!


Der Kolibri ist jetzt richtig rum. Und weil ich das Seitenteil ja sowieso noch mal raustrennen musste, habe ich da auch noch Paspel zwischengefasst. Das hatte ich naemlich im ersten Versuch aergerlichweise vergessen. So habe ich es dann noch nachgeholt, und ehrlich, das war sowohl die Mehrarbeit als auch die vier weiteren Monate Fertigstellungszeit auf jeden Fall wert!


(Das ist rund, die Tasche beult sich nur ein bisschen weg, trotz zwei dicken Kissen darin)


die Aussentasche auf der anderen Seite habe ich verbreitert



So sieht sie von der anderen Seite aus.


die obere Traegernaht mit Vlieseline verstaerkt und noch ein Band drueber genaeht. Das sollte halten.


Ich habe nach dem Tutorial von Uschi genaeht und auch die Cargotasche gefuettert.


Die Medientasche ist leider ein bisschen kurz geraten. Und hat noch keinen Verschluss (aber Paspel!). Mal sehen, wie ich das Problem noch löse.


Innere Werte: Reissverschlusstasche innen (vergroessert, damit mein Portemonnaie reinpasst), aus kokka-Stoff


so sieht sie leer aus. Und dann:
die erschuetternde Entdeckung: Ein Traeger innen nicht richtig gefasst, das Innenleben guckt raus!




KREEEEEEEISCH!

Obwohl meine Tochter ihren Mittagsschlaf zwischenzeitlich beendet hatte, habe ich das Malheur noch behoben (Futter wieder aufgetrennt, Traegeransatz rausgeholt, neu abgesteppt..., Futter wieder geschlossen). Jetzt sitzt es!
yeah!

Nachdem sie dann zum zweiten Mal fertig war *g* habe ich sie beladen mit dem Inhalt aus meiner abgelegten Tasche und an den Tuerknauf gehaengt, und da dachte ich so, ich mach noch mal schnell ein Bild fuer meine FB-Maedels doch....


wie gesagt, mittlerweile war meine Tochter wach, und Fotoshooting in diesem Teil des Raumes gelten normalerweise ihr. Also hat sie sich in Positur gestellt. MITTEN vor das eigentliche Objekt:




Leider war sie ausserdem auch noch der Meinung, die Tasche waere fuer sie:



Obwohl die ganz schoen schwer ist - *schwank*



Ich konnte sie dann aber zurück erobern :-)



Als naechstes bekommt sie dann aber wirklich eine eigene Handtasche. Aber keine El Porto!!!!

Schnittmuster: El Porto / Farbenmix
Stoff: schwarzer Canvas und ein Teil meiner heissgeliebten Kokka-Schaetze (3 verschiedene)
Futter: Lisette-Popeline fuer Joanns
Band: 08/15 Paspel und Tilda-Webband




Kommentare:

  1. gut ding braucht eben weile :) so schön! gaaanz tolle stoffe!
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  2. he, ich hab noch gar nicht angefangen !

    gefällt mit aber total... tasche und story;-)

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine tolle Tasche...die Stoffe sind ein Traum und die langwierige ;o))) Berarbeitung hat sich gelohnt....

    Liebe Grüße!

    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Noch eine Super Idee habe ich ganz vergessen!

    Nähe deiner Tochter doch einfach elporto auf 50% verkleinert. Du hast doch bei der Puppenkleidung so schön geübt!

    Tolle Idee?!?!?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grossartig, Barbara :-)
      aber: nein Danke.

      sie bekommt eine Mini-Josipa

      Löschen