Montag, 19. Mai 2014

Ich bin auch dabei, beim Japan-Sew along.


und zwar deswegen:

Japanische Nähbücher in meinem Besitz:

5.




Ich habe auch noch ein paar Zeitungen.

Daraus bereits genähte Kleidungsstücke:

0.

Warum? keine Ahnung, wahrscheinlich mein Hauptproblem: zu viele geplante Projekte, einfach zu wenig Zeit. Jedesmal wenn ich die durchblättere, finde ich dutzende Sachen, die ich gerne hätte.


Jetzt kommt das erste Problem: was nähe ich.

Hm.

Ich denke mal, ich fange mal mit Simple Modern Sewing an, und daraus nähe ich entweder Modell 1b


weil man schöne Oberteile immer braucht, sie nicht so viel Stoff verbrauchen und ich Wickel liebe oder

Modell 3a oder c


weil so ein schlichtes Kleid kann man immer brauchen, der nächste Sommer kommt bestimmt.
Und mit einem Kleid ist man immer angezogen.

Da waren sie wieder, meine 3 Probleme, Frau Schrader weiss einfach nicht, was sie will.

Also, ich nähe jetzt einfach 1B, fertig.

Stoff muss ich mal in meiner hauseigenen Stoffabteilung wühlen, ich werde keinen neuen Stoff kaufen.  Wobei sich da ja so ein schöner, brauner Leinenstoff oder ein noch schönerer Double Gauze gerade zu aufdrängt, aber nein, ich bleibe standhaft.

wahrscheinlich wird es was aus einem uni Stoff werden (grau?) oder aus meinem Essex Leinen-Geschmisch, dass ich noch habe (Jeans? türkis?) oder aus Voile. weil ich habe mal ganz viel Voile gekauft.
Oder doch aus double gauze? Ich habe da noch was in geblümt. Hm.

Was mich ärgert: Laut Modellbeschreibung gehen die von 54 inch / 137 cm breit liegendem Stoff aus. Hahaha. Jeder japanische Stoff, den ich bisher in die Hand bekommen habe, lag 110 cm breit, und amerikanische Stoffe liegen auch nicht breiter. Was soll das? Das macht das Stoffbestellen und aussuchen jetzt mal wirklich nicht leichter.




Mit der Grössen-Tabelle kann ich mich auch nicht anfreunden. Ich trage eine solide 38/40, sowohl in Kaufkleidung als auch bei genähten Sachen. Laut der Grössentabelle passt meine Oberweite mal gerade so eben in Gr. L, mein Taillenumfang liegt hochgerechnet in Gr XXL, wobei die Tabelle nur bis L geht. Grossartig. Ich nähe dann mal L und hoffe, dass das Teilchen schön locker geschnitten ist...




okay, ich setze mir dann mal als Hausaufgabe für diese Woche, mich für einen Stoff zu entscheiden und das Schnittmuster abzumalen, damit ich nächste Woche anfangen kann, zu nähen.

vielen Dank für den Sew Along!
Tina

PS ich bin ein schlechter Sew Alonger. Ich hoffe, ich halte bis zum Ende durch und kann was fertiges präsentieren ;-)

Und hier kommt ihr zu den anderen Teilnehmern

Kommentare:

  1. Liebe Tina,

    Deine Irritation bzgl. der Mengenangaben kann ich gut verstehen... Mein Tip wäre: Schnittmuster abpausen, und so ausbreiten, wie Du es auf den Stoff Deiner Wahl auflegen würdest (also im SB auf 55cm oder 75 - je nach Stoffbreite), und dann seitlich messen, wieviel Du bräuchtest.

    Bei der Größenwahl könnte ein Probemodell Abhilfe schaffen, wenn Dir der geplante Stoff sehr am Herzen liegt. Grundsätzlich bin ich - auch bei diesem Buch - bislang ganz gut mit der kleineren in Frage kommenden Größe gefahren, auch bei Schlupfteilen aus Webware.

    Ich freue mich auf weitere Berichte!
    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  2. Noch ein kleiner Tipp: Schnitt abmessen, dann erkennt man gleich, ob man reinpasst oder nicht. Und ich hab die Erfahrung gemacht, dass man meistens die kleinere Größe braucht, weil die Zugaben recht großzügig sind. ich geh meist nur auf die Brustweite, laut Hüftmaße würd ich auch aus der Tabelle fallen:)
    Bin sehr gespannt.
    Lg
    Lucy von lucydinX

    AntwortenLöschen
  3. I have that book and I've made 3a twice. One with denim and one with linen. The size is ok. Could be a tinsy bit bigger. I made L. I've also made one of the shirts.... I think 1c from the picture. The same with it. And I think I should have had a bit lighter cotton. Love the simple lines and style. You have quite a collection there.

    AntwortenLöschen
  4. Hi,
    das Wickelkleid ist ttoll, hab´ich letztes Jahr genäht. Ich trage Gr. 38 und habe das Kleid in XS (!) genäht, ist trotzdem gemütlich. Wenn Du schauen magst: http://langsame-schildkroete.blogspot.de/2013/05/memademittwoch-wenn-der-kollege-mich.html .
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Toll, ich nähe nämlich 1a ... so können wir uns prima austauschen :-)
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  6. Auf den Seiten kleben bei mir auch noch post-ist! Ich bin gespannt!
    LG,
    BuxSen

    AntwortenLöschen