Mittwoch, 10. November 2010

Das letzte Projekt, dass ich vor der Geburt angefangen habe...

... war ein Leni-Pullover für Fiona

Am 23. Oktober waren wir in der Glücksmarie, wo Fiona sich den Stoff selbst aussuchen durfte, sie ist ja schon groß ;-)
Hat wegen der großen Auswahl an schönen Stoffen dort natürlich etwas länger gedauert, und letztendlich hat sich die Tochter für zwei von den schönen Nickis entschieden.

Am Wochenende dann das Schnittmuster kopiert, am Montagmorgen zugeschnitten und dann der Fehler: die Overlock neu eingefädelt..... Stunden später konnte ich dann noch kurz mit dem Nähen beginnen, bevor ich das kleine Kind dann aus dem KiGa abholen musste....

Das einzig schlimme an Leni ist wirklich das Halsbündchen am V-Ausschnitt, und das ganze aus diesem super dünnen, gestreiften Campan-Jersey zuzuschneiden war dann auch nicht wirklich eine gute Idee... sich die super-gute Anleitung NICHT richtig durchzulesen bzw. NICHT auszudrucken und neben die Nähmaschine zu legen, auch nicht. Nun ja - es ist nicht schön, aber erträglich.

Dann hatte ich einige Tage leider überhaupt keine Zeit / keinen Kopf / keine Hand frei zum Nähen,
sie ist Schuld:


aber mit Hilfe der Tochter (die die kleine Tochter betüdelt hat) habe ich es dann am Wochenende geschafft, die letzten vier Nähte und die drei Säume auch noch fertig zu machen ;-)

Das Foto ist leider total doof, mein Mann hat es gemacht, und der hat natürlich nicht bedacht, dass man, wenn man ein Produkt-Foto macht, das Produkt auch möglichst ganz darauf sehen will - ich reiche bei Gelegenheit ein besseres nach!


Übrigens habe ich für meine 11 jährige Tochter die größte Größe (158 / 164) zugeschnitten UND an den Ärmeln und am Saum jeweils 5 cm Naht bzw. Saumzugabe dazugegeben - und das war auch wirklich gut so - meine Gene sind das nicht *seufz*

Leni ist jedenfalls ein total toller, ganz einfach bis auf das vermaledeite Halsbündchen zu nähender Schnitt, der wirklich super schön fällt und sitzt und den ich bestimmt noch öfter nähen werde! (Sollte ich in diesem Leben jemals wieder 2 Hände frei haben zum Nähen - so lange lege ich einfach weiter Vorräte an schönen Stoffen, Bändern und sonstigem Nähzubehör an - Internet-Shoppen geht prima mit einer Hand während man stillt *öhm*)

viele Grüße
Tina

PS Fiona hat den Pulli tatsächlich auch in die Schule angezogen, und er ist auch bei ihren Klassenkameradinnen und bei der KUNSTLEHRERIN ("was hast du denn für ein süßes Pulloverchen an") gut angekommen - das einzige Mal in meinem Leben, dass ich es geschafft habe, eine Kunstlehrerin mit einem Machwerk zu beeindrucken*g*

Schnittmuster: Leni von Farbenmix
Stoff: Glücksmarie

Kommentare:

  1. Liebe Tina,
    der Puli sieht super aus. Ich selbst habe ich keie geduld zu Klamotten. Ich besticke stundenlang, veredele, aber zusammennähen, geschewige denn zu schneidern, habe ich gar keine Lust. So bewundere ich hier eure Werke und ich bleibe beim Kissen.
    Süße Kinder hast du! Liebe Grüße, Éva

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du aber zwei entzückende Töchter! :o)
    Der Stoff ist soooooo klasse, schönen Gruß an Fiona, den hat sie gut ausgesucht!

    Lieben Gruss, Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön!

    Der erneute Link zur Glücksmarie wäre jetzt allerdings nicht wirklich notwendig gewesen. Vollkommen überflüssig. Da klickt eh keiner drauf.




    Waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhh!

    AntwortenLöschen
  4. Schöner Pullover, ich mag die Farben, sie harmonieren wirklich gut.
    Total herzig die beiden Kids.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen