Mittwoch, 21. Oktober 2009

Fertig!

nee, nicht das, was ich letztens im Anfangsstadium gezeigt habe (aber ich arbeite dran), sondern:

tatata...






eine Strickzeugtasche Häkelzeugtasche.

Leider habe ich in meiner Hektik, das gute Stück fertig zu bekommen, total vergessen, an die Schlaufe und mein Label zu denken. Nun ja, muss ich sie eben noch mal nähen ;-)

Es gibt eine Amy Butler Anleitung, wie man solche Taschen nähen kann (danke noch mal, Katrin!), aber leider war mir die irgendwie zu kompliziert. Und ich habe prinzipiell keine Lust, irgendwelche Nähte per Hand zu nähen.
Da kam mir dieser Link von meiner Freundin  sehr entgegen:


Da ich der Meinung war, die Maße ändern zu müssen, sieht meine Box jetzt nicht ganz so perfect aus (bißchen flach, oder?) aber witzigerweise passt das Häkelzeug dann doch perfekt rein.
Na, der nächste Anlauf wird dann besser.

Nun muss ich aber dann doch erst mal das Geburstagsgeschenk für meine Schwester fertig nähen - alles dabei - und dann endlich nach Römö fahren, und das Matruschka-Dingens fertig produzieren .

Zwischendurch gibt es aber noch mal Fotos von unserem Wochenendausflug!

Ich wünsche euch produktive, friedlich Tage
Tina

Kommentare:

  1. Boah, die ist super schön geworden!

    Solche Taschen wären eine prima Idee zu Weihnachten, davon kann man ja nie genug haben.

    Aber ich trau mich das nicht -
    REISSVERSCHLUSS *arghl*. Vermutlich ist das sowas, was man wirklich einfach mal MACHEN muss.

    LG,
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Bettina, dieser Reißverschluss war wirklich pippi-einfach einzunähen, und ich hasse die Dinger auch. Aber ich schwöre, mit jedem Reißverschluss, den man einnäht geht es besser *g*
    Ich musste für "Alles dabei" über meine Angst hinweg, und es hat sich gelohnt ;-)

    AntwortenLöschen