Donnerstag, 21. März 2013

working on a UFO

will get it finally done before

Doch, ich bin noch da.

Ich komme nur irgendwie zu nix.

Zusätzlich zu dem, was hier sonst so los ist, ist mein Mann auch noch krank zu Hause....

aber immerhin kann ich schon mal zeigen, was bei meinem Ufo-Angriff rausgekommen ist (Achtung, schlechte Bilder):

Mitternächtlich auf dem Fussboden ausgebreitet sieht das so aus:


hach, ich war ganz begeistert. Wie man sieht (wenn man es weiss), fehlen genau 4 Quadrate, also habe ich direkt nach dem ich das Foto gemacht habe, mit dem Ipad davorstehend, noch einen halben yard Stoff nachbestellt.
Als ich damit fertig war und mich umgedreht habe, blickte ich dann auf meine Schneidematte hinunter und sah was?


genau vier Stoffquadrate. Fertig zugeschnitten.
Ups.
Allerdings in dem einfarbigen grün, nicht in dem gemusterten Stoff.
Ich rede mir daher jetzt ein, dass das vom Design her eh blöd ausgesehen hätte, wenn da zusätzlich zu den einfarbig grünen Rechtecken noch grüne Quadrate aufgetaucht wären, und überhaupt, der neu bestellte Stoff ist viel schöner, passt viel besser und war überhaupt ein runtergesetztes Schnäppchen.
So.

das ist er:

http://www.parsongray.com/#!Cocoons---Smoke/zoom/cql3/imageel5

Und wer nun was anderes behauptet, ist selber doof.


Und damit setzte ich mir dann nun öffentlich das Ziel, zumindest die Quillt-Oberseite bis nächsten Donnerstag fertiggestellt zu haben.

schaut wieder rein und guckt, ob ich mein Vorhaben umsetzen kann :-)






Montag, 18. März 2013

I Love to buy fabric,

So I am not used to recycle, but I should do it more often.
Here I turned an old t-shirt of my husband into one for my son.
It took less than 30 minutes.
And the most annoying part - the arm seams - already done. Awesome!
Have five more to go :-)
Pattern: play ball raglan / Ellie inspired




25 min Shirt

Nach dem 15 min Hasen jetzt das 25 min T-shirt.
Recycling aus einen shirt, das Nein Mann aussortiert hat. Das beste war, dass ich die armsäume weiterverwenden konnte.
Leider ist das motiv
ein klein wenig schief, und das Halsbündchen ein bisschen zu stramm.
Trotzdem, gelungenes Experiment. Weitere t-Shirts werden folgen.
Kosten quasi keine, Garn und Bündchen aus dem vorrat
Schnittmuster: Play Ball Raglan



Freitag, 15. März 2013

I am so sorry

I hate them too, these capchas,
But today alone I got 10 spam comments :-(
I never got a single one in 4 years on my German blog, so I never thought I would have to use the security system.
But this is seriously no fun.

Hope I might be able to find a different solution soon.

Donnerstag, 14. März 2013

Im Auftrag des Herren....

"Ich will ein T-Shirt mit Lepptscherkau!" sprach mein Sohn heute.
"Ich male jetzt einen, und du machst mir ein T-Shirt damit! Ein grünes!Ich brauch das für die Schule, am Freitag!"

Das Vertrauen meiner Kinder in meine Fähigkeiten ist manchmal grenzenlos. Insbesondere dann, wenn es um etwas geht, was sie wollen.

Wenige Minuten später lag die Zeichnung eines Lepptscherkaus vor mir, und bei der Ansicht dämmerte mir dann doch was...



Also, richtig geschrieben heissen die Zwerge Leprechauns und ich habe bis gestern von diesen Wesen noch nie was gehört. Allerdings haben sie wohl diese Woche schon ordentlich Unwesen in der Schule getrieben, suchen irgendwelches Gold und hinterlassen kleine grüne Fussspuren an der Hortwand, weswegen Fallen gebaut werden, um die Wesen einzufangen.

Gehört anscheinend irgendwie zu St. Patricks Day.

Eigentlich malt mein Sohn nicht. Und bis letztes Jahr hat er auch noch Kopffüssler gemalt. Zu (seine)m Glück ist er mein drittes Kind, und ich habe schon x Jahre Unterrichtserfahrung in der Grundschule hinter mir. Mich regt so etwas nicht mehr auf, die Chancen, dass er irgendwann trotzdem die Schule mit Schulabschluss verlässt, sind überwältigend hoch. Auch wenn viele Kollegen das anders sehen.
Aber wenn er denn schon mal malt, und dann noch so freiwillig und künstlerisch wertvoll, dann muss man das natürlich irgendwie würdigen.

Also überlegt, überlegt, diverse Hindernisse überwunden (Drucker kaputt. Zum Glück habe ich tolle Nachbarn), und dann losgelegt.

Die Zeichnung von dem Leprechauns habe ich auf den Scanner der Nachbarn gelegt und auf Photo Fabric ausgedruckt. Immer noch die Packung aus der Glücksmarie. Der Drucker der Nachbarn ist richtig gut. Ich will jetzt auch einen neuen.
Das Photo Fabric habe mit  Vliesoflix bebügelt (okay, ertappt, gelogen, es ist "lite SteamaSeam2" gewesen, aber erstens sagt euch das nix und zweitens ist das vom Effekt her das selbe *g*), und dann auf das mittlerweile zugeschnittene T-Shirt Vorderteil geklebt und einmal mit 3fach Stich festgenäht, zur Sicherheit.

Das war dann der schwierigste Part, denn jungstauglicher Jersey  und gruener Jersey und die Schnittmenge davon sind in diesem Haus mega-Mangelware. Von meiner ersten Wahl war nicht mehr genug da, doch dann habe ich einen super wabbeligen flutschen Jersey aus meiner Schublade gezogen. Damit musste ich dann auch das Schnittmuster von "Play Ball Raglan" zu "Flash Back Skinny" aendern, denn dieser duenne super wabbelige Jersey muss wie Pelle auf Wurst sitzen, sonst sieht es nur nach labbrig aus. Wie Atlkleidertonne ganz unten.

Dann musste ich erst mal meine Overlock wieder startklar machen (abgebrochene Nadeln austauschen, Finger wieder einsetzen, neu einfädeln), und den wabbeligen Jersey zum T-Shirt naehen. Entgegen meiner Befuerchtungen liess sich der 1a nähen und hat sich ueberhaupt nicht eingerollt. Null. Gar nicht.  Versteh ich zwar nicht, aber egal.

Nun ist es fertig, und ich bin mal gespannt, was der Sohn sagt, wenn er es morgen sieht :-)



Nachtrag:

Der Sohn war nicht so begeistert wie erwartet. Erhofft.
er hatte das Bild dann doch nur als Beispiel gemeint, und wollte lieber einen richtigen Lepra-Dingsbums auf sein Shirt. Na danke auch.
Pech, mein Freund, da musst du jetzt durch....


Und dieses Foto hat hier natuerlich nix zu suchen, aber wenn hier eine Kamera gezuegt wird, stellt sie sich auf *huestel*





I need a green t-shirt with a leprechaun

my son told me today.
And he added: I am now going to draw one, and you have to make a T-Shirt of it.
A green one!
I need it for the St. Patricks Day celebration on Friday.

a mere 5 minutes later, a drawing lay in front of me.

It took me some thinking how to manage this order, the help of my neighbors (my printer broke), and some time, but I made it:




Can't wait to see him discovering it tomorrow morning.
And can't wait to make him try it on.
(Will go to bed now nevertheless *g*)

I used photo fabric and litesteamaseam2, lightweight knit fabric and the "flashback skinny Tee" pattern from made by Rae.


Mittwoch, 13. März 2013

Der 15 Minuten Hase.... "Tutorial"

....

ist von pinterest.

Und wer pinterest nicht nutzt, dem ist echt nicht zu helfen ;-)
Das ist die beste Erfindung seit dem Internet an sich...

Ich bin da nicht täglich, aber oft, mehrmals die Woche. Und IMMER finde ich irgendwas tolles, neues schönes - ich nutze pinterest, um da kostenlose Anleitungen zu finden, Hilfen und Tipps, lustige Sprüche, leckere Kochrezepte. Sogar zur Unterrichtsvorbereitung ist pinterest phantastisch.
Und das beste: man muss gar nichts ausschneiden und einkleben, oder sich mühsam merken, man kann es einfach direkt auf seine persönliche Pinnwand legen, mit einem klick.

Wer mal bei mir reingucken will - das geht auch ohne angemeldet zu sein: Das bin ich.

Und hier ist der link zu der Hasen-Vorlage (kostenlos)

Ich habe waehrend ich genaeht habe mal nebenbei fotografiert - aber die Bilder sind von echt schlechter Qualität, Entschuldigung, das war eine Mitternacht-Kunstlicht-schlechte-Kamera-Produktion:


Vorlage auf doppelt gelegten Stoff (rechte Seiten innen) legen und die Umrisse mit einem Stoffmarkierer nachziehen.
Wendeöffnung war nicht vorgegeben, ich habe genau unten ca. 5 cm offen gelassen, da sieht man das nachher nicht.
Ich habe den Stoff genau so gelassen wie er jetzt ist und erst nach dem Nähen ausgeschnitten - das geht einfacher als erst schneiden, dann nähen.


Wenn ihr ganz genau hinseht, dann seht ihr jetzt auf dem lila Stoffmarkierer die genaehte blaue Naht.


jetzt knappkantig abschneiden, an den Einbuchtungen vorsichtig einknipsen. Nicht vergessen, an der Wendeöffnung den Stoff breiter zu lassen!


Mein Spezial-Trick für schönere Wendeöffnungen: vor dem Wenden bügeln, und zwar dahin, wo die Nahtzugabe spaeter sein soll. Die legt sich dann schon richtig und genau breit, wenn man gewendet hat. Einfach mal auspropieren, mir hilft das enorm.


sieht man hier: auf beiden Seiten die Nahtzugabe scharf nach aussen gebügelt.
Dann wenden, die Nähte an den kritischen Stellen am besten noch mal gut nach aussen drücken (das geht mit den Fingern (in den Hasen reinschieben) oder mit einem Wendestaebchen, mit einer Haekelnadel, einem Schaschlik-Spiess oder einem Blei- oder Buntstift, was gerade zur Hand ist

Dann mit Polyester-Wolle füllen,
Wendeöffnung schliessen (Matratzenstich)
Schleife um den Hals, fertig.

Ich habe noch kurz ueberlegt, Augen aufzusticken oder Kam Snaps als Augen reinzudruecken, fand dann aber, dass er so "abstrakt"am besten aussieht.



PS Wer noch nicht weiss, wie der Matratzenstich geht: es lohnt sich wirklich, den zu lernen, man braucht ihn immer wieder. Und er ist eigentlich auch weder schwer noch kompliziert, wenn man es einmal verstanden hat.
Dieses youtube-Tutorial erklaert ihn ganz hervorragend:




15 Minuten

Aber jetzt ab ins Bett!

15 Minutes



Montag, 11. März 2013

Angriff!

Ich habe beschlossen, mich diese Woche der beherzten Vernichtung eines ganz besonders hartnäckigen  Ufos zu widmen, dass hier seit fast 12 Monaten rumlungert und dessen Fertigstellung immer mal wieder angejammert angeklagt angemahnt wird.

Leider habe ich immer zu solchen Projekten besonders wenig Lust (wie früher im Studium, da fühle ich dann sogar die Berufung, die Badewanne zu putzen oder auch die Fenster oder den Gefrierschrank abzutauen....), bei denen ich das Gefühl habe, ich muss die fertigmachen. Nicht weil ich das will, sondern jemand anderes. Schrecklich.

Aber dieses Ufo wird gebraucht, nicht auf der Weltall-Schrotthalde, sondern in Benutzung, und die Nichtfertigstellung macht hier mieses Feng Shui. Bah. Also ran an den Speck.
Immerhin habe ich mir hiermit schon mal ordentlich öffentlichen Kontrolldruck gemacht. Bitte fragt nächste Woche um diese Zeit nach, was aus dem UFO geworden ist, wenn ich dann noch keine ist-fertig Bilder gezeigt habe.
Danke.

Ansonsten kann ich zum Juniz-Projekt sagen:
1) ich habe zugeschnitten
2) es fehlen noch 3 Teile aus Vlies, das war alle.
3) ich habe lange gehütete mega-wertvolle Stoffschätze angeschnitten
4) Ich bin gespannt, ob sich mir die Anleitung beim Machen erschliesst. Beim Lesen verstehe ich beim Thema "Tascheneinfassstreifen" nur Bahnhof. Keine Ahnung wie das gehen soll.....



Beim Hochladen des Fotos habe ich festgestellt, ich habe auf dem Handy noch x Bilder von fertigen Sachen, die ich euch noch gar nicht gezeigt habe. Also viel neues diese Woche :-)

Und hier geht es zurück zum creadienstag.
http://creadienstag.blogspot.de

Schade. Ich kann den Beitrag nicht zum creadienstag hochladen. Der backlink fehle. 
wie man sieht, ist er 2x da, einmal hinter dem Text, einmal als tag.
nun gut, dann eben kein creadienstag mehr. Schade.

Freitag, 8. März 2013

Juniz bag sew along Teil 2

Und, seid ihr voran gekommen?
Ich leider nicht wirklich.... Mann krank, Besuch aus Deutschland, dazu der übliche Wahnsinn Chaos Alltag - sowie der Erkenntnis am Dienstag, dass ich, wenn ich am Freitag (heute) beim blog hop bei dem ich mit meinem englischen blog teilnehme, was zeigen will, ich das irgendwie bis Donnerstag genäht haben muss....

aber: ich hoffe, das klappt jetzt hier mit dem verlinken - Rogge'n Mehl haben ja schon mal ganz löblich angefangen :-)


Eure Aufgabe für diese Woche:

Stoff vorwaschen (oder einfach heiss dampfbügeln), Schnittmuster auflegen und die einzelnen Teile zuschneiden.
Wer die Klappe besticken oder be-applizieren möchte, sollte das jetzt auch erledigen :-)

Ich bin gespannt, wie es bei euch läuft

herzliche Grüsse
Tina

Donnerstag, 7. März 2013

Get a clue...

To be honest,I didn't have the tiniest bit of a clue who Nancy Drew is when I saw the announcement for the blog hop.



I had to google her :-)
But I really liked the fabric line, and there is absolutely nothing wrong with a smart, fearless young woman as a role model for young readers. Reminded me of the Enid Blyton books I loved so much when I was a kid... Do you read there books here in the US? The famous five?

When I received my online ordered fabric, I was astonished how big the pictures on the panel where. And did you realize how cute the selvage is?



The blog hop was shifted, and I kind of lost the task out of my eye...

So the reminder about the hop start came, and guess what? Me still clueless...
I first thought that it would be great to do an ebook or tablet cover, but meanwhile, I had bought some in  a store....

First of all, I decided what to do with my left overs (I knew I would have some:) Turn two of the book covers from the panel into a really simple library tote. So I sat a large quantity of the fabric aside, but I think, that was a good decision. This fabric makes a wonderful library tote:

The bag doesn't have a front and back, it has two equally nice sides:



And here is a picture of the handles:



And then, suddenly, I knew what I wanted to do for my main project : a book pillow!

Since having one, I really enjoy reading on my ebook-reader. No additional light necessary, so lightweigt, all my books in one small place.
But some books one just has to read the old fashion way - how inconvenient ;-)
That was the moment I remembered the "Lese Lotte" (something like: "reading Roberta") a pillow that holds the book for the reader. No pattern available. So I kept on google-ing, and came up with a free pattern for a "Buchkissen" (book pillow):

So here it is, my Nancy Drew project:




put the book on the pillow and strap it down, so it stays open on the side you are just reading:



From the side it looks like this:


and without a book like this:


It's not a mistake you can see the selvage on the top side, I really like the look. of it, like a divider for the two fabrics:



The cover has a zipper, so it can be easily removed for washing (the inlet is filled with grains)



So what am I reading?
I am quite sure you tried to figure it out :-)



The giving quilt by Jennifer Chiaverini :-) I am sure a lot of you read it too.
I really, really love this series of quilting themed books, but I was a little disappointed by the last one (The weddding quilt?), which was very short and and a little bit dull. So i decided to check the new one out at the library rather than buying it.
So far, I am really enjoying it. Much better than the wedding quilt.

I am really delighted that I was able to combine my most favorite hobbies in this project.

and finally here is the reason why I am not as present as usually on the internet this time:
a good friend of mine is visiting from Germany at the moment and staying with us. We met in middle school and have been friends ever since. She is even the godmother of my oldest daughter. She "volunteered" to model how it looks like to use the book pillow:


(Of course, usually even germans don't wear coats in bed. we just came home from a trip...)

She never heard of a book pillow before but liked it immediately. Might be I have to make a second one....

Thanks to Madame Samm and Carole for the organization of this blog hop - you are doing a wonderful job, as always! It is always such a pleasure to work as a group and see all the wonderful projects show up on blogs around the world.

please check out my fellow day-mates:


The German Mom  <----- (you are here)


this blog hop will continue for another whole week, so there will a lot more projects to discover...

Have a great day
Tina

PS if you want to make a book pillow too and need help with the directions, please let me know. I can help you with the translation and the conversion of the measurements.














Freitag, 1. März 2013

Heute geht es los - Juniz sew along

Heute ist der 1. März, es geht los:

Juniz bag sew-along




Aufgaben für diese Woche:

2. Zusammenkleben und ausschneiden
3. Stoffauswahl überlegen, Vorräte sichten und ggf. ergänzen 


Ich habe schon mal ein bisschen vorgeturnt:



und ihr?

(an dieser Stelle sollte eigentlich eine Verlinkungsmoeglichkeit stehen, aber mir fallen gleich die Augen zu, so muede bin ich - ich kann nicht mehr denken....
Bitte einfach erst mal den link zu eurem blog / flickr account was auch immer im Kommentar veroeffentlichen, ich werde daran arbeiten!)