Sonntag, 2. Januar 2011

Auftragsnähen (und Arme in Beinen)

ist ne komische Sache.

Mutti: Meine Freundin, Frau F, hätte gerne so ein Roll-Etui für ihre Rundhaarbürsten.

ich: ????

Mutti: Ja, kannst du ihr nicht eine nähen.

ich: Könnte ich schon, will ich aber nicht  Jaaaaa

Mutti: Ja, die braucht sie für ihre Haarbüsten, wenn sie wegfährt.

ich: Na gut, dann brauche ich aber die Maße von den Bürsten.

Mutti: Na, die sind ungefähr so (hält die Finger auseinander)

ich: nein, ich brauche die genauen Maße sonst geht es nicht!

okay, Wochen später lag dann ein benutzte, unbekannte Haarbürste auf meinem Esstisch - das wäre das Modell *seufz*

ich: ich komme wegen Tessa nicht zum nähen!

Mutti: Ja, aber  die schaffst du doch noch schnell!

ich: wenn ich die schnell schaffen würde, würde ich es auch schnell schaffen Tessa einen Fleeceanzug zu nähen, deiner großen Enkeltochter und mir einen Loop-Schal und mir eine Kalenderhülle, manno! Nein, es sei denn, du kommst und betüddelst so lange deine Enkeltochter!

Heute (also als ich diesen Post angefangen habe - vor Weihnachten) war es dann so weit - das allerletzte Nähprojekt auf meiner geliebten Nähmaschine: ein Rundhaarbürsten-Rolletui *na bravo*

Fotos gibbet davon nicht.

So, nun zum angenehmen Teil:

Ende Oktober fragte Simone mich, ob ich für sie etwas Probe nähen könne - ich hätte soooo gerne, konnte aber nicht (Wochenbett).
Und als ich dann gesehen habe was - mach den Armen Beine - habe ich mich noch mehr geärgert, denn die Idee ist genial, und ich hätte auch genau die richtigen Ärmel gehabt, von einem Petit Bateau Pulli - aber ich habe auch Tessa (s. o.)

Und was macht die gute Simone????

Schickt mir eine fertige Arme-Beine-Hose für Tessa!

So sieht sie aus: von vorne


und von hinten:


süß, oder?!

Passt oben rum super, und die Beine haben noch ein paar cm Spiel, so dass sie auch noch ein paar Monate passen wird.

Wir sagen Danke schön!!!!

und sogar die pubertäre Tochter sagte: Die ist ja niedlich!
Und wenn das kein Kompliment ist, weiß ich auch nicht, weil der lieben Tochter sonst momentan alles am Popo vorbeihuscht...

Euch allen ein produktives, kreatives Jahr 2011
liebe Grüße
Tina

PS die Kissenhülle auf der Tessa da liegt, war übrigens eins meiner allerersten selbstgenähten Sachen. Die habe ich für Fiona genäht, Anfang 1999 - damals waren Teddybären für Babysachen noch voll hipp *g*

Kommentare:

  1. Die Hose sieht ja schön aus! Ich bin erleichtert, dass sie gefällt und passt. LG, Simone

    AntwortenLöschen
  2. Die Ärmelhose ist super chic! Das Model auch.
    Und zu deiner Mutter: schlag ihr doch beim nächsten Mal vor, ihre Freundin könnte doch die Bürsten einfach "eintuppern"! Tupper befindet sich bestimmt noch im Keller und ist auch einfacher sauber zu halten. :0))
    Gruß Bille

    AntwortenLöschen
  3. Hach, ich sage auch, dass die Hose süß ist. Und ja, es ist schwierig mit einem Baby auf dem Arm was zu nähen.

    Aber Kopf hoch, es wird schon wieder! Irgendwann brüllt das schlimmste Baby nicht mehr.

    Und ja, ich finde die Teddy-Baren auf dem Kissenbezug auch niedlich, egal was der Modetrend sagt.

    LG
    Christina

    AntwortenLöschen