Donnerstag, 28. Mai 2015

let's farbenmix, sew along, Woche 2. Oder: fertig und fast geschafft.

Okay, die offizielle dead line für den sew along habe ich nicht geschafft.
Tja, was soll's kann ich auch nicht ändern.
Aber: der Rock ist fertig. Hurra! Und das ist ja die Hauptsache.





Diese Woche Insa, den es sowohl bei FM als Einzelschnittmuster gibt, der aber auch in den Buch "sewing cloths kids love" enthalten ist.

In 110 / 116 genäht, und so farbenmixig, das es farbenmixiger nicht mehr geht;



Schnittmuster: Farbenmix
Stoff: beware of the bugs / püdorf: Farbenmix
Webbänder: farbenmix
Schrägband: farbenmix

Konstruktion: unter Verwendung reichlicher Meter Farbenmix-Stylefix.
Wie war das? Nähen ohne Stylefix ist vorstellbar, aber sinnlos? Frei nach Loriot?
Webbänder, Paspel, Schrägband :geht bestimmt auch ohne Stylfix, aber bestimmt nicht so schnell, nicht so einfach, und zumindest bei mir auch nicht annähernd mit dem Ergebnis.
Ich habe zur Sicherheit meistens nicht nur eine Rolle, sondern sogar 2 hier liegen *g*

Lediglich das Nähgarn, das Gummi, die Paspel und die Rüsche unten sind nicht von Farbenmix....




Die Tochter ist noch im Kindergarten, mal sehen ,was sie zu dem Rock sagt, wenn sie nach Hause kommt. Bei der ersten Anprobe sass er sehr seltsam, was aber daran liegt, dass ich erst hinterher gelesen habe, dass das Taillengummi in Taillenumfang + 1 inch zugechnitten wird, weil der Rock hüpft getragen wird, nicht auf Taille. Lesen hilft! wirklich!



Bild reiche ich - ihr ahnt es - nach.






Nächste Woche: Jacke. Ich nähe die seit Gr. 74/80 geplante Bandito, gefüttert und aus Hamburger Liebe Frottee. Die Zutaten habe ich schon seit 3 Jahren hier liegen.
nein, nein, nein, sagt jetzt dazu nix.

Ob ich die Deadline nächste Woche schaffe, ist auch fraglich, ich bin nämlich von morgen früh bis Sonntagnacht in Seattle und habe Montagmorgen einen Zahnarzttermin. Aber egal, es geht ja ums nähen, nicht um den sew along an sich.

Schönes Wochenende!


Schnittmuster: Insa
Stoffe und Webband sowie Rüsche: alle über Emmeline-Design


PS: mein Blog ist ein reines Hobby und völlig Einahme-frei. Ich bekomme von niemanden Geld oder Geldwerte Vorteile, für irgendwas was ich schreibe. Das ist daher alles Meinung, keine Werbung. Unbeeinflusste Meinung.

Mittwoch, 20. Mai 2015

let's farbenmix! Woche 1: Oberteil

Bienvenido Colorido hat zum Farbenmix sew along aufgerufen.
Da bin ich doch dabei. Ich habe eine ganze Sammlung Farbenmix-Muster,
und viele davon noch nie genäht. Warum auch immer.

Also beherzt in die Kiste gegriffen: Antonia



Ich wusste nur, dass ich endlich was aus dem "Heidi" Stoff machen wollte.
Und mit Ringeln kombiniert.




Die passenden Ringel habe ich dann in zwei vor mehreren Jahren falsch zugeschnittenen Leggings-Beinen gefunden *hüstel* passte wie Faust aufs Auge, ich musste nur unten am Ärmel das ausgestellte wegnehmen.

Ebenfalls noch nie genäht habe ich Doppelärmel, dass habe ich dann auch gleich mal ausprobiert.
Man sollte ja meinen, Kalifornien = T-Shirt-Wetter, aber hier ist es momentan sowas von kalt. *brrr*

Ging ganz gut, mit den Doppelärmeln, halt ein bisschen mehr Arbeit.



Nun bin ich mal gespannt, ob die Herrin des Hauses das gute Stück morgen auch anziehen will, und wenn nicht, ob ich sie wenigstens dazu bekomme, es anzuprobieren. Und ob es denn passt.
Bild(er) reiche ich nach.

(das sieht so komisch aus, weil ich das auf einen Erwachsenenbügel gequetscht habe. 
Faulheit siegt. Sorry)


Nachtrag:
Das Shirt ist ein Erfolg! Es passt gut und wurde direkt angezogen und anbehalten.



Nächste Woche geht es um Unterteile (glaube ich, oder?) und ich habe

mir auch schon das nächste Projekt von der Liste "muss ich unbedingt mal nähen" ausgesucht, aus dem Farbenmix-Kooperationsbuch "sewing cloths kids love".

Bis dahin!

und hier geht es zurück zum Sew along, wo noch viele andere tolle Shirts auf euch warten!

Heidi-Stoff: Stoff&Liebe, Ringel: von Emmeline-Design ("als Mädchenmutter musst du rot-rosa Ringel haben!" stimmt, Danke, Bettina! Ich liebe sie!)
Schnittmuster: Antonia

Freitag, 8. Mai 2015

Rutsch rüber, Lieselotte!

Liselotte Hoppenstedt verschenke ich ja immer wieder gerne.
Genau so wie die Mini-Gretelies.
Aber manchmal brauche ich einfach ein bisschen Abwechslung.

Also habe ich mal "the curvy clutch" von Pinkdoorfabrics getestet (kostenloses ebook).

Die Form gefällt mir ganz gut - erinnert ja auch ein bisschen an die Mini-Gretelies.
Nicht kräuseln gefällt mir auch gut. Kann ich nämlich nicht besonders gut.



super toll: Die Reißverschluss-Endstück Idee. So noch nie gesehen oder gemacht.
Super schnell, sieht toll aus und ist easy peasy.

Nicht gut: Das obere Stück wird nicht angenäht, sondern doppelt am unteren Saum zusammengenäht und dann aufsteppt. Vorne und hinten. Das macht dann summa summarum 6 Stoffschichten (je 2x Blende und Unterteil). Dazu sollten noch 6 Lagen Einlage (ich habe das nicht verstanden, bei mir haben 2 gereicht, für die Aussenstoffe, Innenstoff ist ungefüttert geblieben). Somit würde man laut Schnittmuster versuchen, 12 Stoff-Einlage-Schichten miteinander zu vernähen. Ich habe zwar eine tolle Maschine, aber da fängt selbst die an zu husten. Auch schon bei meinen 8 Lagen.
Ausserdem ist es Stoffverschwendung.

Ich würde daher das nächste Mal die Blende einlagig lassen und den unteren Rand nur nach links umschlagen und dann nur die eine Stoffschicht aufsteppen.

Und dann würde ich die Tasche auch nicht mit 1/2 inch Nahtzugabe nähen (ich habe die Nahtzugabe hinterher weggeschnitten. das war so viel), sondern nur mit 0,75cm. Dann muss der RV allerdings 8 1/4 inch lang bleiben, und nicht 7 1/2 (willkommen im Land der unmöglichen Maßeinheiten).

Dann bleiben auch von den vorher mühsam genähten Abnähern (1 1/4 inch) mehr übrig als 1,5 cm.

Ansonsten is das Täschchen aber sehr schön geworden. Mal was anderes.
vielleicht nähe ich nächstes Mal aber doch lieber wieder ne Hoppenstedt. Oder eine Mini Gretelies. Wer weiß?

Schnittmuster: freebook "the curvy clutch", Pinkdoorfabrics (thank you very much, I appreciate it!)
Stoff: Cotton and Stee (Mustang)l, über craftsy.



Sonntag, 3. Mai 2015

undivided divided basket

macht nicht viel Sinn, oder?

aber ich mag das Schnittmuster so gerne, dass es auch für einen Korb herhalten musste, bei dem eine Trennung gestört hätte.



Wenn man das Schnittmuster erst mal ein Mal genäht hat, ist es wahnsinnig einfach und schnell genäht - am längsten dauert es wirklich, die Korb-Hauptteile mit Vlieseline zu bebügeln.

Anlass:
eine Hauseinweihungsparty. Mit Haupt-Entertainment-Punkt: der mit Spannung erwartete Boxkampf zwischen Maywether und Pacquiao. Wir haben mit lauter Philipinos / Asiaten geguckt, insofern waren die Sympathien einseitig verteilt, und ich habe mich rein nach "der sieht netter aus" Gesichtspunkten angeschlossen. "wir" haben dann aber leider verloren.



Wobei, ganz ehrlich: nachdem ich in der dritten Runde Steffi Graf zwischen den Seilen des Boxrings in der ersten Reihe entdeckt habe, habe ich den restlichen Boxkampf mehr oder minder damit zugebracht zu gucken, ob sie sich wohl mal regt. Hat sie aber nicht, wie eine Statue saß sie über 12 Runden da.

äh, zurück zum Thema:

Zu einer Hauseinweihung gibt es natürlich nur ein mögliches Gechenk:






Anmerkung: Leider verliert der Korb ohne die Trennwand deutlich an Stabiltät. Sollte ich das also noch mal so machen, würde ich entweder auch das Futter noch mit Vlieseline bebügeln, um für doppelt so viel Stand zu sorgen, oder statt Pellon 808 eine Soft'StableVlies Einlage ausprobieren.

Warnung:
es könnte sein, dass der Korb hier in nächster Zeit noch öfter auftaucht und mit Lieselotte Hoppenstedt gleichzieht. Deer ist einfach genial *g*

Schnittmuster: divided basket
Stoff: naturfarbenes Leinen, großes Vichy-Karo noch aus Deutschland
Stickdatei: keine. Selbst mit dem Alphabet auf der Stickmaschine erstellt.