Mittwoch, 31. Dezember 2014

Jahresrückblick?

Je mehr Jahresrückblicke ich gesehen und gelesen habe, um so frustrierter wurde ich.
SO VIELE tolle Sachen, die die anderen alle gemacht hatten! Und bei mir? tote Hose.
Schließlich habe ich dieses Jahr kaum was genäht....

Letztendlich habe ich die Zähne zusammengebissen, und meinen blog doch noch mal durchgeguckt und durchgezählt. Und konnte es kaum fassen.

Kaum genäht sind tatsächlich - alle Zahlen ca. Angaben, da ich nicht immer alles gebloggt habe -

12 Taschen
7 Kleider / Tuniken und 2 Leggings für die Tochter
1 Jacke für die Tochter
2 Blusen für mich
viele Elefanten
viele Kissen
viele kleine Kosmetiktaschen und anderer Kleinkram.

12 Taschen!
vielleicht sind die meinem Gedächtnis entschwunden, weil die meisten  nicht für mich waren.
So viele "AllesDrin" und "Josipas" habe ich verschenkt.

Genau wie die meisten Kissen. Und die Kosmetiktaschen.

7 Kleider - das Kind hat also quasi jeden 2 Monat ein neues genäht bekommen....


Dazu habe ich deutlich mehr mit meiner Cameo rumgespielt als das Jahr davor - auch im Papierbereich, und viele Karten gebastelt. Ein paar seht ihr hier auch.

Für mich selbst habe ich nicht viel genäht. Warum?
Dauert länger als für Kinder zu nähen,
verbraucht mehr teures Material,
für das  Zusammenkleben von ebooks für Damen braucht man eine masochistische Veranlagung,
und oft ist es dann hinterher noch nicht mal tragbar....

Auf der Collage dabei: mein Versuch einer Jackie (---> nicht tragbar),
meine Elianebluse ( ---> wäre tragbar, wenn ich eine Lösung für den Abschnitt finden würde).
Nicht dabei: die Japan Sew-Along Bluse. Die ist theoretisch gelungen, allerdings hat der Markierstift Flecken hinterlassen, die partout nicht rausgehen wollen. Die Flecken auf den Abnähern (Busen) und im Rücken sind wenig dekorativ.
Gestern habe ich mir noch eine Leggings genäht, und die trage ich heute tatsächlich. Aber Bilder von mir in Leggings wollt ihr nicht sehen. Wirklich. Aber bequem sind sie. Und warm.

Nehme ich mir für's nächste Jahr was vor? Ich glaube nicht.
Ich muss eindeutig sagen, dass Nähen für mich nur ein Hobby ist. Und zwar eins unter vielen.
Ich will nur noch dann nähen, wenn ich wirklich Lust dazu habe. Bestimmt auch mal wieder was für mich. Und natürlich für die kleine Tochter.

Eins der Ziele für nächstes Jahr ist ausserdem, weiterhin nur wenig neuen Stoff zu kaufen und meinen "Stash beyond life expectancy" (Stoffvorrat höher als die Lebenserwartung) weiter abzubauen.
Manche Stoffe werden übrigens nicht zu Klassikern, die überleben sich nur selbst. Nur mal so als Lebensweisheit (Willi Waschke, anybody? oder Püdorf?)

Eben mehr wenig Stoff für Projekte, die ich dann tatsächlich auch realisieren kann - und keine Vorratshaltung.
Der neue Stoff von Tula Pink mit Queen Elisabeth


und double gauze von Cotton+Steel


müssen allerdings ohne Zweifel sein, das steht schon fest.


Ich habe (mal wieder ) wieder angefangen zu stricken. Das macht mir wirklich Spass, und man kann es auch unterwegs und auf dem Sofa machen. Auch eine Häkeldecke steht auf meiner To-Do Liste, also der Klopapierrolle. 5000 Blatt.

Und dann habe ich wieder deutlich mehr gelesen als die letzten Jahre. Auch hier habe ich bei amazon reingeluschert und 77 gelesene Bücher gezählt (und 5 die ich angefangen habe, aber nicht fertig gelesen). Papierbuch? kein einziges, 2014, glaube ich.
Das Verhältnis von englisch zu deutsch liegt dabei bei 80 Prozent englisch zu 20 deutsch. Ich komme einfach viel schneller und billiger an englische Bücher, und mir ist es mittlerweile egal, ob ich auf englisch oder deutsch lese. Wahnsinn. Hätte ich nie gedacht.
Nachdem ich dieses Jahr viel Schrott *hüstel* gelesen habe, ist mein guter Vorsatz für 2015, mehr literarisch wertvolles zu lesen.

In diesen Ferien fertigstellen will und werde ich auf jeden Fall noch den 365Tage-Quilt.
Da ich schon super schönes Flanell für die Rückseite gekauft habe und den genialsten aller Stoffe für das Binding gefunden habe


bin ich auch super motiviert und zuversichtlich, dass das klappt.

Und dann sehen wir einfach weiter, wie es weitergeht. Ich bin gespannt.

Happy 2015!

Montag, 29. Dezember 2014

Drei Beauty-Queens

In den USA ist es üblich, Lehrer - und auch die Menschen, die im Kindergarten (amerikanisch: preschool) arbeiten, sind hier Lehrer - mit Geschenken zu bedenken.

Für die drei Lehrerinnen in Tessas Kindergarten habe ich daher dieses Jahr Kosmetiktaschen genäht. Ich habe noch kurz getestet, ob ich auf pattydoos Susie umschwenken soll,





mich aber dann letztendlich doch - wie immer *g* - für Hoppenstedts entschieden.
Weihnachten und Hoppenstedt gehören einfach zusammen wie Tannenbaum und Lametta ;-)

Ich hoffe, sie gefallen.



Schnittmuster: pattydoo Susie,  Farbenmix Lieselotte Hoppenstedt
Stoff: aus meiner Restekiste (Riley Blake Chevron, Robert Kaufman London Calling, Amy Butler, Lecien - aber fragt mich nicht, wo mein Autoschlüssel ist!)

Sonntag, 28. Dezember 2014

Stoffschätzchen

meine bisherige Bilanz der Farbenmix Adventskalender Taschen ist nicht so berauschend. Die Eulen-Tasche habe ich nicht mitgezählt (war auch ganz gut, das wäre nicht so meins gewesen), die Skippy-Einzelteile liegen hier noch irgendwo rum.
Aber dieses Jahr war gefiel mir die Vorschau sehr gut, und ich war dabei.

Jeden Tag nähen habe ich aber nicht geschafft. Irgendwie liegt mir dieses 20min Stückchen Nähen auch nicht so. Und ich habe wirklich Tage, wo ich es wirklich noch nicht mal schaffe, 20 Minuten zu nähen. Obwohl das bestimmt auch an schlechter Zeiteinteilung bzw. Nutzung liegt. Muss ich mir mal Gedanken drüber machen ;-)

Jedenfalls meine Tasche is mehr oder minder in 2 Arbeitsgängen entstanden, mit 2-3 kleineren Arbeitsanfällen (Schnittmuster ausdrucken, irgendwas zuschneiden oder zusammensuchen) dazwischen, einmal am 13. Dezember und dann gestern Abend (27. Dezember). Aber ich habe jeden Morgen als erstes geguckt wie es weitergeht *lach*

Also, hier ist mein Cotton+Steel Stoffschätzchen:





Wie man sieht, habe ich auf das vordere rechteckige Guckloch verzichtet. Zum einen hatte ich nicht genug Kombination Cotton + Steel, zum anderen wollte ich die Pferde nicht köpfen. Der Druck ist so groß, da bot es sich an, ihn einfach ohne Verstümmelungen zu nutzen.
Die Eingriffsasche auf der Rückseite finde ich allerdings genial, ich nutze Taschen-Außentaschen konsequent, lasse allerdings fast immer den Reißverschluss offen - also ideal für mich.





In meiner Sammlung war zum Glück noch ein robusterer Endlos-Reißverschluss in Knallpink, der gut zum Stoff passte. Für meinen Geschmack könnte die Lücke auf der linken Seite kleiner sein, aber das geht schon so.

Die Tasche ist echt gross, da befindet sich ein 1,60m grosser Fleecerückseiten-Quilt drin, und es ist oben noch Luft....



Aber die Tasche steht auch von alleine (Pellon sei's gedankt...).
Wie man sieht, habe ich auch auf die Innentasche verzichtet. Ich nutze die nie, in keiner von meinen Taschen.


Mein Reißverschluss-Endstück ist auch Cotton+Steel - ich überlege aber noch, den Reißverschluss noch ein Stück zu kürzen. Irgendwie steht das doch arg über. Mal sehen, was ich nach ein paar Tagen denke. Ist ja kein großes Problem, das noch zu ändern.

Hier noch mal ein Detailbild von dem tollen Cotton+Steel Stoff. Mustang von Rachida Cole-Heynes, in pink und Canvas. Mit richtigem Gold Druck.  Eigentlich bin ich nicht so die Gold-Glitzer Bling-Bling Tante, aber ich finde, zu dem coolen grafischen Mustang Druck mit dem türkisfarbenen Schatten und dem derben Leinen-Canvas ist das ein toller Kontrast.



Herzlichen Dank jedenfalls an das Farbenmix-Team für die tolle Aktion und das praktische Schnittmuster! 
Ich habe die Tasche jetzt schon mal mit meinem Kram beladen, und auch wenn meine Jüngste endlich groß genug ist, das ich keine Mami-Bag mehr brauche, freue ich mich doch über die Größe der Tasche - ich glaube, ich zeige euch bei Gelegenheit mal, womit eine Alltagstasche bei mir so beladen ist....

Schnittmuster: Farbenmix - Adventskalendertasche 2014 "Stoffschätzchen"

Stoff: Cotton+Steel, Mustang-Canvas: The Intrepid Thread, alle Kombistoffe (größtenteils aus einer genialen Restetüte) von Wooden Gate Quilts,
braunes Pseudo-Leder: JoAnn


Donnerstag, 18. Dezember 2014

und dann kam Polly....

Ich könnte so vieles berichten....
...wenn ich nur die Zeit hätte, blog posts zu verfassen.

Sorry. Ein neuer Job, seit Oktober, eine Familie und ein Hauhalt lassen wenig Zeit für's Nähen, und noch weniger für's bloggen. Wenn ihr mir auf Instagram folgt, habt ihr aber eigentlich auch schon alles gesehen, was ich in letzter Zeit so produziert habe.....

Und auch wenn dies die Saison für gute Vorsätze ist: das wird sich nächstes Jahr nicht wesentlich ändern, denke ich. Mehr als sporadische Posts wird es hier nicht geben.

okay, aber nun wenigstens ein paar Bilder meines letzten Werkes, und zwar aus gutem Grund:

Polly, das Schnittmuster, das ich benutzt habe, gibt es noch bis Heilig Abend (glaube ich) bei Aprilkind kostenlos zum runterladen. Ganz, ganz herzlichen Dank dafür!
Im Sommer hatte ich ja schon eine Eve von Aprilkind genäht, und auch dieses Schnittmuster ist ausserordentlich gut gemacht - sehr gut fotografiert, sehr gut verständliche Arbeitsschritte. Und auf alle Knackpunkte noch mal extra ausdrücklich hingewiesen, so dass man nicht erst hinterher schlauer ist.

Also, es gibt wirklich keinen Grund, das tolle Geschenk nicht zu nutzen und sich Polly kostenlos runterzuladen!




Sieht aus wie 2x das gleiche Bild, ne? Ist es aber nicht - einmal die Vorderseite (mit Reissverschluss-Tasche) und einmal die Rückseite (ohne Vortasche, dafür mit Webband über der Naht).

Das Schnittmuster ist asymmetrisch - was das unterscheiden von Vorder- und Rückseite auf Bildern echt schwierig macht....

Eigentlich sollte man auf der Vorderseite die Eingrifftasche per Naht "vernichten" (schliessen), aber ich finde sie ganz praktisch. Das einzig blöde ist, dass man dadurch eine offen liegende Naht innen hat - aber nun gut.

Die Tasche bekommt die Lehrerin meines jüngeren Sohnes zu Weihnachten (ja, in den USA ist das nicht nur erlaubt, sonder sogar üblich, den Lehrern Geschenke zu machen - nichts mit Bestechung), aber als Klassengeschenk. Ich habe es geschafft, mich zur Elternvertreterin wählen zu lassen. Weiss auch nicht, wie das passieren konnte. Zusammen mit einem Spa-Gutschein in beachtlicher Höhe.

Ich finde die Tasche übrigens echt praktisch, und werde mir auch noch mal eine nähen - die quasi DIN A4 Höhe in Kombination mit der Reisverschluss-Tasche lässt sie mir ideal erscheinen für Gelegenheiten, wo man mit einem Papierwerk, das schnell greifbar sein muss (Lageplan, Stadtplan, Schülerliste, Einkaufsliste) durch die Gegend laufen muss, während man seine Wertsachen (Portemonnaie, Handy, Schlüssel) sicher in der RV-Tasche verstauen kann.

Damit entlasse ich euch in die Weihnachtsferien ;-)
hier wird das Leben toben, 3-4 Kinder täglich zu Hause, Weihnachten, daneben weiter ein bisschen arbeiten - bloggen wird da wieder hintenüberfallen....

Haltet die Ohren steif, wir lesen uns, nur unregelmässig, hoffentlich auch nächstes Jahr wieder. Oder wann immer ein paar Minuten Zeit sind.

Fröhliche Weihnachten und ein friedliches, fröhliches 2015
Tina

Schnittmuster: aprilkind, Polly
Stoff: Lecien: Isso Ecco (Blumenleinen), Robert Kaufmann (Essex yarn dyed linen), Julia Rothman typewriter for Windham (leider ziemlich vergriffen), Webband Farbenmix

PS die Tochter hat dieses Jahr immerhin ein Weihnachtskleid bekommen. Mit Stoff und Schnittmuster, die ich letztes Jahr gekauft hatte, wozu ich dann aber nicht gekommen bin.....


büschn gross noch... passt auch noch nächstes Jahr. Und da nähe ich dann mit dem Schnittmuster und dem Stoff, die ich für dieses Jahr gekauft habe, das nächste Weihnachtskleid. Oder übernächstes Jahr *lol*